Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 36 Minuten
  • DAX

    15.741,03
    -72,91 (-0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.260,49
    -15,71 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    35.719,43
    +492,40 (+1,40%)
     
  • Gold

    1.786,10
    +1,40 (+0,08%)
     
  • EUR/USD

    1,1299
    +0,0027 (+0,24%)
     
  • BTC-EUR

    43.617,60
    -1.823,37 (-4,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.282,29
    -38,99 (-2,95%)
     
  • Öl (Brent)

    72,15
    +0,10 (+0,14%)
     
  • MDAX

    34.748,64
    -90,78 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.881,59
    -9,96 (-0,26%)
     
  • SDAX

    16.638,08
    -36,49 (-0,22%)
     
  • Nikkei 225

    28.860,62
    +405,02 (+1,42%)
     
  • FTSE 100

    7.349,91
    +10,01 (+0,14%)
     
  • CAC 40

    7.053,73
    -11,66 (-0,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.686,92
    +461,76 (+3,03%)
     

Schweinsteiger watscht Bayern ab

·Lesedauer: 1 Min.
Schweinsteiger watscht Bayern ab
Schweinsteiger watscht Bayern ab

Schlampig, schläfrig, schauderhaft: Der FC Bayern ist nach einer grausigen Vorstellung bei Borussia Mönchengladbach hochkant mit 0:5 (0:3) aus dem DFB-Pokal geflogen. 

Der desolate Rekord-Titelträger kassierte mitten in der hitzigen Impfdebatte um Joshua Kimmich die höchste Pokal-Niederlage seiner Geschichte und schied wie schon im Vorjahr in der zweiten Runde aus.

Ein Fiasko, das auch den früheren Bayern-Profi und 2014-Weltmeister Bastian Schweinsteiger fassungslos zurückließ.

Es war ein rabenschwarzer Tag

„So darfst du nicht auftreten, das darf nicht passieren. Es war ein rabenschwarzer Tag. Man hat sich den Schneid abkaufen lassen von der ersten Sekunde“, meinte der 37-Jährige in seiner Funktion als ARD-Experte.

Schweinsteiger fügte an: „Das zweite Mal in der 2. Runde auszuscheiden, tut dem FC Bayern weh – aber vielleicht mehr noch die Art und Weise.“

Zur Erinnerung: Im Vorjahr war der Rekordmeister in Runde 2 an Holstein Kiel gescheitert - da allerdings erst mit 5:6 im Elfmeterschießen.   


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.