Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 34 Minuten
  • Nikkei 225

    26.107,65
    -315,82 (-1,20%)
     
  • Dow Jones 30

    31.037,68
    +69,86 (+0,23%)
     
  • BTC-EUR

    20.115,71
    +39,39 (+0,20%)
     
  • CMC Crypto 200

    440,40
    +4,88 (+1,12%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.361,85
    +39,61 (+0,35%)
     
  • S&P 500

    3.845,08
    +13,69 (+0,36%)
     

„Schwarzes Loch“ inklusive: So sieht das neue Superyacht-Konzept Zion aus

Die Zion soll bis zu 600 Millionen US-Dollar kosten.
Die Zion soll bis zu 600 Millionen US-Dollar kosten.

Superyachten werden immer luxuriöser, pompöser und ähneln mittlerweile kleinen Sci-Fi-Raumschiffen auf See. Das neue Konzept des indischen Designstudios Bhushan Powar Design setzt diesen Trend fort. Die 110-Meter-Yacht Zion ist mit einer beeindruckenden Glaskugel ausgestattet, die wie ein Schwarzes Loch aussieht.

Die Superyacht des indischen Designstudios ist 110 Meter lang.
Die Superyacht des indischen Designstudios ist 110 Meter lang.

Durch das futuristische Glasauge können Besucher zu jeder Zeit einen 180-Grad-Blick nach draußen werfen. Doch das ist nicht das einzige Highlight. Das Design-Konzept sieht auch einen Infinitypool mit Glasboden sowie einen gläsernen Fahrstuhl vor. Auf dem Deck soll sich zudem eine zwölf Meter große Plattform für Helikopter befinden.

Auch ein Infinitypool ist mit an Bord.
Auch ein Infinitypool ist mit an Bord.

Die Zion bietet zudem in zehn Schlafzimmern und einer Main Suite Platz für bis zu 20 Gäste und über 20 Crew-Mitglieder. Wer auf der Zion über das Meer schippert, kann zudem Cocktails an der Bar schlürfen oder im Fitnessstudio Kalorien verbrennen. Der Preis der Superyacht wird auf 500 bis 600 Millionen US-Dollar geschätzt, wie "CNN" berichtet. Ob die Zion jedoch jemals das Licht der Weltmeere erblicken und tatsächlich gebaut wird, ist noch nicht klar.

kh

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.