Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.804,65
    +208,18 (+0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    39.431,98
    +281,65 (+0,72%)
     
  • Bitcoin EUR

    56.079,22
    -3.646,15 (-6,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.249,47
    -60,25 (-4,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.586,68
    -102,69 (-0,58%)
     
  • S&P 500

    5.464,73
    +0,11 (+0,00%)
     

Mit schwarzem Schaf: Prinzessin Dianas Pullover für mehr als 1 Million Euro versteigert

Der ikonische rote Pullover mit vielen Schafen, den Prinzessin Diana kurz nach ihrer Verlobung mit dem damaligen Prinzen Charles getragen hat, ist laut Sotheby's nach einem aufgeheizten Wettbewerb der Bieter für 1,1 Millionen Dollar (ca. 1,03 Millionen Euro) versteigert worden.

Die damals 19-jährige Diana trug das gestrickte Kleidungsstück - auf dem ein schwarzes Schaf inmitten von vielen weißen Schafen zu sehen ist - bei einem Polospiel im Juni 1981 während ihrer turbulenten Tage als schüchterne zukünftige Royal.

Der "Black Sheep"-Pullover wurde zu einem der symbolträchtigsten Kleidungsstücke, die Diana trug, und scheint im Nachhinein einen Vorgeschmack auf ihre schwierige Reise als Mitglied der britischen Königsfamilie zu geben.

Dramatisches Bietergefecht

Das Kleidungsstück erzielte nach einem erbitterten Bieterkampf im Internet einen Preis von 1,1 Millionen Dollar, einschließlich Gebühren und Provisionen. Die Gesamtsumme war mehr als zehnmal so hoch wie die ursprüngliche Schätzung von Sotheby's, die zwischen 50.000 und 80.000 Dollar lag.

WERBUNG

Aufgrund einer Lawine von Geboten verlängerte das Auktionshaus den Verkauf um mehrere Minuten, wobei der Preis in den letzten 15 Minuten von 190.000 $ auf 1,1 Millionen $ in die Höhe schnellte.

Nach Angaben von Sotheby's handelt es sich um den höchsten Preis, der jemals für ein Kleidungsstück von Prinzessin Diana gezahlt wurde - er stellt ihr Ballkleid im Infanta-Stil in den Schatten, das im Januar für 604.800 Dollar (ca. 566.000 Euro) versteigert wurde - und ist außerdem der wertvollste Pullover, der jemals auf einer Auktion verkauft wurde.

Das Kleidungsstück wurde von den damals noch unbekannten Designerinnen Sally Muir und Joanna Osborne und ihrer Strickfirma Warm and Wonderful entworfen, die daraufhin zu Ruhm gelangte. Der Pulli war so ikonisch, dass er sogar - in einer Nachbildung - in der vierten Staffel der Netflix-Serie The Crown auftauchte, die die jüngste Geschichte des Hauses Windsor erzählt.

VIDEO: Auktion: Zwei Millionen Euro für Flügel von Freddie Mercury