Werbung
Deutsche Märkte schließen in 41 Minuten
  • DAX

    18.051,74
    +49,72 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.869,08
    +29,94 (+0,62%)
     
  • Dow Jones 30

    38.537,09
    -52,07 (-0,13%)
     
  • Gold

    2.339,10
    -10,00 (-0,43%)
     
  • EUR/USD

    1,0717
    +0,0008 (+0,08%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.324,72
    -813,73 (-1,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.373,11
    -15,05 (-1,09%)
     
  • Öl (Brent)

    79,41
    +0,96 (+1,22%)
     
  • MDAX

    25.516,83
    -202,60 (-0,79%)
     
  • TecDAX

    3.327,66
    -25,60 (-0,76%)
     
  • SDAX

    14.471,57
    +104,51 (+0,73%)
     
  • Nikkei 225

    38.102,44
    -712,12 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    8.135,18
    -11,68 (-0,14%)
     
  • CAC 40

    7.554,27
    +51,00 (+0,68%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.681,79
    -7,09 (-0,04%)
     

Schwache Chip-Nachfrage belastet Ergebnis von Samsung

SEOUL (dpa-AFX) -Die schwache Nachfrage nach Speicherchips, ein Überangebot und Preisrückgänge haben beim Marktführer Samsung KR7005930003 im ersten Quartal deutlich am Gewinn gezehrt. Der Überschuss brach im Jahresvergleich um 86 Prozent auf 1,57 Billionen Won (1,06 Milliarden Euro) ein, wie der Elektronikriese aus Südkorea, der auch bei Smartphones marktführend ist, am Donnerstag bei der Vorlage detaillierter Zahlen für das erste Quartal mitteilte. Die Chipsparte wies demnach erstmals seit 14 Jahren wieder einen Verlust aus. Samsung erwartet, dass sich die Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte langsam wieder erholt. Zwar sei auch die Nachfrage im Smartphone-Markt allgemein zurückgegangen. Das Geschäft mit Premium-Geräten sei jedoch gewachsen, hieß es.