Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 51 Minuten
  • DAX

    17.490,72
    +67,49 (+0,39%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.875,37
    +11,08 (+0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,23
    -62,27 (-0,16%)
     
  • Gold

    2.046,20
    +7,30 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0859
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • Bitcoin EUR

    52.121,96
    +5.097,78 (+10,84%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    77,61
    +0,03 (+0,04%)
     
  • MDAX

    25.816,95
    +31,16 (+0,12%)
     
  • TecDAX

    3.402,68
    +2,00 (+0,06%)
     
  • SDAX

    13.765,31
    +24,70 (+0,18%)
     
  • Nikkei 225

    39.239,52
    +5,81 (+0,01%)
     
  • FTSE 100

    7.687,05
    +2,75 (+0,04%)
     
  • CAC 40

    7.934,78
    +4,96 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.976,25
    -20,55 (-0,13%)
     

Sie schrie nach Hilfe, doch die Arbeiter hörten nichts: Snowboarderin saß über Nacht 15 Stunden lang in Skigondel fest

Ein Blick auf die Heavenly-Gondel in South Lake Tahoe, Kalifornien, Vereinigte Staaten, am 14. Januar 2024. - Copyright: Tayfun Coskun/Anadolu via Getty Images
Ein Blick auf die Heavenly-Gondel in South Lake Tahoe, Kalifornien, Vereinigte Staaten, am 14. Januar 2024. - Copyright: Tayfun Coskun/Anadolu via Getty Images

Eine Snowboarderin, die am Donnerstag in einem Skigebiet in Kalifornien als vermisst gemeldet wurde, saß über Nacht in der Kälte in einer Gondel fest. Monica Laso war mit Freunden unterwegs, als sie um 16:58 Uhr allein in die Gondel des Heavenly-Skigebiets einstieg, berichtete die in Sacremento ansässige NBC-Tochtergesellschaft KCRA.

Laso war müde und hatte einen Mitarbeiter gebeten, ihr den Weg zur Gondel zu zeigen, damit sie den Berg hinunterfahren konnte, sagte sie dem Sender. Aber zwei Minuten nachdem sie eingestiegen war, hielt die Gondel an, sagte sie. "Ich hatte weder ein Telefon noch ein Licht oder irgendetwas anderes", sagte Laso im Gespräch mit KCRA.

Sie saß 15 Stunden lang in der Gondel fest und war gezwungen, die Nacht in der Kabine zu verbringen, berichtet KCRA. Die Temperaturen fielen in dieser Nacht auf etwa Minus vier Grad, wie der Nationale Wetterdienst mitteilte. Laso erzählte KCRA, dass sie versuchte, die Aufmerksamkeit der Arbeiter zu erlangen, die sie unten sehen konnte, aber sie konnten sie nicht hören. "Ich schrie verzweifelt, bis ich meine Stimme verlor."

Die Snowboarderin wurde am nächsten Tag aus der Skigondel gerettet

Die Gondel wurde am Freitagmorgen wieder in Betrieb genommen, woraufhin die Mitarbeiter des Skigebiets Laso fanden. In der Zwischenzeit hatten ihre Freunde sie beim El Dorado County Sheriff's Office als vermisst gemeldet, berichtet KCRA.

Das Heavenly-Skigebiet betreibt eine 3,8 Kilometer lange Gondelbahn, die täglich in Betrieb ist. "Ich bin sehr neugierig auf die Geschichte", sagte Kim George, eine Sprecherin der South Lake Tahoe Fire Rescue im Gespräch mit der "Associated Press" (AP). Sie sagte, ihre Abteilung habe in ihrer 23-jährigen Dienstzeit "noch nie auf so etwas reagieren müssen".

Als die Feuerwehr am Freitag um 8:30 Uhr eintraf, um Laso zu behandeln, war sie ansprechbar und lehnte es ab, in ein Krankenhaus gebracht zu werden, so die "AP". Das Heavenly Ski Resort erklärte, es untersuche den Vorfall. "Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Gäste ist unsere oberste Priorität im Heavenly Mountain Resort", sagte Tom Fortune, der Chief Operating Officer des Resorts.

Lest den Originalartikel auf Englisch hier.