Deutsche Märkte öffnen in 22 Minuten
  • Nikkei 225

    28.226,08
    +257,09 (+0,92%)
     
  • Dow Jones 30

    34.589,77
    +737,24 (+2,18%)
     
  • BTC-EUR

    16.378,58
    +99,30 (+0,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    405,09
    +4,39 (+1,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.468,00
    +484,22 (+4,41%)
     
  • S&P 500

    4.080,11
    +122,48 (+3,09%)
     

Schröders Lakers-Start verzögert sich weiter

Schröders Lakers-Start verzögert sich weiter
Schröders Lakers-Start verzögert sich weiter

NBA-Profi Dennis Schröder muss sich vor der Rückkehr nach Los Angeles noch in Geduld üben. „Wir machen gerade mein Visum klar“, sagte der Kapitän der deutschen Basketball-Nationalmannschaft der Braunschweiger Zeitung.

Wegen des fehlenden Dokuments hatte der Neuzugang zuletzt den Medientag bei den L.A. Lakers verpasst. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Schröder, der kurz vor dem Gewinn der EM-Bronzemedaille ("trage ich überall mit hin") bei seinem früheren Klub unterschrieben hatte, hat aber "natürlich Kontakt mit allen Lakers-Spielern". Er freue sich darauf, "bald zum Team zu stoßen". Die Saison in der nordamerikanischen Profiliga beginnt am 18. Oktober.

Schröder: „Der Klub, bei dem ich sein will“

Bei den Lakers hat Schröder viel vor. „Als ich damals in L.A. gespielt habe, hatten wir wegen Corona keine Fans. Ich möchte das einfach nochmal erleben, dort in voller Halle zu spielen“, so Schröder, „mit LeBron James, dem besten Spieler der Welt, und mit Anthony Davis möchte das Lakers-Gefühl wieder erfahren, wie die Leute drauf sind, wie sie Business machen. Das ist der Klub, bei dem ich sein will.“

Schröder hatte bereits in der Saison 2020/21 für Los Angeles gespielt.

Noch ist unklar, wo der 29-Jährige mit seiner schwangeren Frau Ellen und den beiden Kindern wohnen wird. Das eigene Haus ist noch vermietet. "Wir suchen eine Möglichkeit, dass die Leute raus können. Das ist eigentlich schon geklärt", sagte Schröder: "Es ist komplett möbliert, ist ein Zuhause. Als wir es damals fertig gemacht haben, hatten wir nur noch zwei, drei Wochen dort. Deswegen freuen wir uns jetzt umso mehr, rüberzugehen und das zu genießen."