Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 35 Minuten
  • Nikkei 225

    29.744,93
    +61,56 (+0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,67 (+0,48%)
     
  • BTC-EUR

    47.476,74
    -3.255,00 (-6,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.285,88
    -105,83 (-7,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,54 (+0,10%)
     
  • S&P 500

    4.185,47
    +15,05 (+0,36%)
     

Scholz: Wahlergebnisse verleihen der SPD Flügel

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht in den Ergebnissen der Landtagswahlen deutlichen Aufwind für die SPD auch im Bund. "Das Wahlergebnis, ganz besonders natürlich das in Rheinland-Pfalz, verleiht der Sozialdemokratischen Partei insgesamt Flügel", sagte der Vizekanzler am Montag in Berlin. "Wir wollen den Aufwind nutzen, der damit verbunden ist." Es sei deutlich geworden, dass man in Deutschland ohne CDU und CSU regieren könne. "Diese Botschaft, die sitzt jetzt fest", betonte Scholz und bekräftigte, er wolle im Herbst Kanzler werden.

Eine Ampel-Koalition sei dabei nur eine von mehreren Möglichkeiten, sagte Scholz - aber eine, die "jetzt sehr stark geworden" sei. Dabei sagte der Vizekanzler nicht, ob die SPD auch Juniorpartner in einer grün-geführten Ampel-Koalition werden würde. Auf die schlechten Umfragewerte der SPD im Bund angesprochen, betonte Scholz: Die SPD wisse, "dass wir eine lange Strecke laufen müssen, um erfolgreich im Kanzleramt und bei der Bildung einer Bundesregierung anzukommen". Doch die Landtagswahlen zeigten, dass es Bewegung gebe und die SPD vorankomme.

Bei den Landtagswahlen zum Auftakt des Superwahljahrs hatten sich die Grünen in Baden-Württemberg und die SPD in Rheinland-Pfalz klar als stärkste Kraft behauptet. Die CDU mit ihrem neuen Parteichef Armin Laschet schnitt dagegen jeweils so schlecht ab wie nie. In beiden Ländern könnten SPD, FDP und Grüne nun Ampel-Bündnisse schmieden - und die CDU als je zweitstärkste Kraft außen vor lassen.