Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 25 Minuten
  • DAX

    18.603,06
    -74,81 (-0,40%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.011,53
    -18,82 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    38.852,86
    -216,74 (-0,55%)
     
  • Gold

    2.346,70
    -9,80 (-0,42%)
     
  • EUR/USD

    1,0840
    -0,0020 (-0,18%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.652,22
    -118,67 (-0,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.459,19
    -25,50 (-1,72%)
     
  • Öl (Brent)

    80,52
    +0,69 (+0,86%)
     
  • MDAX

    26.858,30
    -276,36 (-1,02%)
     
  • TecDAX

    3.388,71
    -22,12 (-0,65%)
     
  • SDAX

    15.083,71
    -65,79 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    38.556,87
    -298,50 (-0,77%)
     
  • FTSE 100

    8.244,77
    -9,41 (-0,11%)
     
  • CAC 40

    8.013,64
    -44,16 (-0,55%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.019,88
    +99,08 (+0,59%)
     

Scholz verurteilt 'feiges Attentat' auf slowakischen Regierungschef

BERLIN (dpa-AFX) -Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat die Schüsse auf den slowakischen Regierungschef Robert Fico scharf verurteilt. "Die Nachricht vom feigen Attentat auf den slowakischen Ministerpräsidenten Fico erschüttert mich sehr", schrieb er am Mittwoch auf der Online-Plattform X. "Gewalt darf keinen Platz haben in der europäischen Politik. In diesen Stunden sind meine Gedanken bei Robert Fico, den Angehörigen und den Bürgerinnen und Bürgern der Slowakei."

Fico war zuvor nach einer Kabinettssitzung in der Stadt Handlova angeschossen und verletzt worden. Er sei in ein Krankenhaus gebracht worden, berichtete die slowakische Nachrichtenagentur TASR unter Berufung auf den Vizechef von Ficos Partei Smer, Lubos Blaha.