Deutsche Märkte geschlossen

Scholz schlägt neue Abschreibungsregeln für Laptops vor

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Wer einen Laptop anschafft, den er auch beruflich nutzt, soll diesen künftig besser steuerlich geltend machen können. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur hat das Finanzministerium vor den Bund-Länder-Gesprächen am Dienstag einen entsprechenden Vorschlag vorgelegt.

Demnach könnten die Kosten für Computer und Software künftig vollständig im Jahr der Anschaffung berücksichtigt werden. Bisher können Arbeitsmittel für mehr als rund 950 Euro nur über mehrere Jahre verteilt abgesetzt werden - Laptops etwa über drei Jahre. Durch die Neuregelung könnte es vielen Steuerzahlern leichter fallen, die Werbungskostenpauschale von 1000 Euro zu übertreffen.

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) erklärte, durch neue Abschreibungsregeln sollten digitale Investitionen von Unternehmen unterstützt werden. "Das wird sicher zu einem Effekt führen, der sich auswirkt auf das Steueraufkommen", sagte er. Gleichzeitig werde "das Investieren in digitale Ausstattung erhöht". Nach Informationen der dpa sollen von der Regelung aber auch Arbeitnehmer im Homeoffice profitieren, die für die Arbeit zuhause neue Geräte anschaffen.