Deutsche Märkte schließen in 27 Minuten
  • DAX

    13.255,00
    +68,93 (+0,52%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.554,36
    +15,48 (+0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    31.517,11
    +78,85 (+0,25%)
     
  • Gold

    1.821,60
    -3,20 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0520
    -0,0067 (-0,63%)
     
  • BTC-EUR

    19.805,38
    -116,35 (-0,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    453,99
    +3,93 (+0,87%)
     
  • Öl (Brent)

    110,01
    +0,44 (+0,40%)
     
  • MDAX

    27.162,01
    +8,57 (+0,03%)
     
  • TecDAX

    2.959,23
    +0,70 (+0,02%)
     
  • SDAX

    12.393,65
    +50,37 (+0,41%)
     
  • Nikkei 225

    27.049,47
    +178,20 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.327,69
    +69,37 (+0,96%)
     
  • CAC 40

    6.095,80
    +48,49 (+0,80%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.457,81
    -66,74 (-0,58%)
     

Scholz und Habeck beim Tag der Industrie - Energie im Fokus

BERLIN (dpa-AFX) - Die Folgen des Ukraine-Kriegs für die Energieversorgung in Deutschland dürften das größte Thema beim Tag der Industrie am Dienstag in Berlin sein. Auf dem Kongress des Bundesverbands der Deutschen Industrie werden neben Kanzler Olaf Scholz unter anderen Finanzminister Christian Lindner und Wirtschaftsminister Robert Habeck erwartet. Habeck hatte umfangreiche Maßnahmen angekündigt, um angesichts der Drosselung russischer Lieferungen den Gasverbrauch zu verringern.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.