Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.873,97
    -32,70 (-0,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.602,41
    -15,94 (-0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    30.996,98
    -179,03 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.855,50
    -10,40 (-0,56%)
     
  • EUR/USD

    1,2174
    +0,0001 (+0,01%)
     
  • BTC-EUR

    26.907,55
    +178,21 (+0,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    651,44
    +41,45 (+6,79%)
     
  • Öl (Brent)

    51,98
    -1,15 (-2,16%)
     
  • MDAX

    31.635,51
    -113,46 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.370,58
    -9,30 (-0,28%)
     
  • SDAX

    15.595,24
    -60,49 (-0,39%)
     
  • Nikkei 225

    28.631,45
    -125,41 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    6.695,07
    -20,35 (-0,30%)
     
  • CAC 40

    5.559,57
    -31,22 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.543,06
    +12,15 (+0,09%)
     

Scholz begrüßt Heil-Vorschläge zu Hartz-IV-Reform

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat die Pläne von Arbeitsminister Hubertus Heil (beide SPD) zur Reform der Hartz-IV-Regelungen begrüßt. "Die Reform der Grundsicherung ist richtig und wichtig", sagte der SPD-Kanzlerkandidat der "Rheinischen Post" (Montag). "Die Bürgerinnen und Bürger wollen einen Sozialstaat, auf den sie sich verlassen können." Das oberste Ziel bleibe es, Bürgerinnen und Bürger durch gezielte Unterstützung und passgenaue Weiterbildungsangebote möglichst rasch in Arbeit zu bringen, so Scholz.

Heil hatte unter anderem vorgeschlagen, dass den Beziehern der Grundsicherung künftig keine außergewöhnlichen Härten mehr durch Sanktionen bei Pflichtverletzungen drohen. Widerspruch kam am Wochenende vom Koalitionspartner CDU.