Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.584,08
    -57,75 (-0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    34.792,67
    -323,73 (-0,92%)
     
  • BTC-EUR

    33.664,05
    +1.155,79 (+3,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    977,06
    +50,30 (+5,43%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.780,53
    +19,24 (+0,13%)
     
  • S&P 500

    4.402,66
    -20,49 (-0,46%)
     

Scholz: Über dauerhaften Hilfsfonds beraten

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der Bund will nach den Worten von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) mit den Ländern über die Einrichtung eines dauerhaften Hilfsfonds für Folgen des Klimawandels beraten. Es gehe um einen "Absicherungsmechanismus", sagte Scholz am Mittwoch in Berlin. Dies werde mit den Ländern besprochen werden. Dazu gehöre auch die Frage, welche Möglichkeiten im Bereich von Versicherungen es gebe. Dies werde aber nicht reichen. Es müsse Vorsorge geschaffen werden. Mit einem Absicherungsmechanismus sei man immer in der Lage zu handeln. Der menschengemachte Klimawandel führe zu großen Schäden, die über das hinausgehe, was man bisher bei Naturkatastrophen erlebt habe.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.