Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.735,07
    +56,88 (+0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.894,86
    +17,09 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.087,38
    +90,99 (+0,23%)
     
  • Gold

    2.091,60
    +36,90 (+1,80%)
     
  • EUR/USD

    1,0839
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.088,24
    -300,89 (-0,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    79,81
    +1,55 (+1,98%)
     
  • MDAX

    26.120,64
    +295,99 (+1,15%)
     
  • TecDAX

    3.429,24
    +40,91 (+1,21%)
     
  • SDAX

    13.857,04
    +84,65 (+0,61%)
     
  • Nikkei 225

    39.910,82
    +744,63 (+1,90%)
     
  • FTSE 100

    7.682,50
    +52,48 (+0,69%)
     
  • CAC 40

    7.934,17
    +6,74 (+0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.274,94
    +183,02 (+1,14%)
     

Das sind die schnellsten Hubschrauber der Welt: Fluggeschwindigkeit von fast 500 Kilometern pro Stunde

Der Airbus Helicopters X3 vereint die Vorteile eines Hubschraubers mit den eines Propellerflugzeugs. - Copyright: Thomas DSmmrich/Getty Images
Der Airbus Helicopters X3 vereint die Vorteile eines Hubschraubers mit den eines Propellerflugzeugs. - Copyright: Thomas DSmmrich/Getty Images

Ein Hubschrauber hat viele Vorteile: Er kann in der Luft stehen bleiben, senkrecht starten und in alle Richtungen fliegen. Durch seine Wendigkeit ist er nicht nur ideal für Rettungseinsätze geeignet, auch im Militär kommen Helikopter zum Einsatz. Im Vergleich zu Flugzeugen haben Hubschrauber allerdings einen entscheidenden Nachteil. Sie sind in der Regel deutlich langsamer. Es gibt aber auch Modelle, die beides können. Mit Geschwindigkeiten von über 300 Kilometer pro Stunde gelten diese drei Maschinen laut "Focus" als die schnellsten Hubschrauber der Welt.

Platz 3: Sikorsky S-67 Blackhawk – trotz Rekord keine Serienproduktion

Auch wenn es den Hubschrauber heute nicht mehr gibt, belegt der Sikorsky S-67 Blackhawk in dieser Liste den dritten Platz. Im Jahr 1970 absolvierte der Prototyp des amerikanischen Luftfahrtunternehmens seinen Jungfernflug. Nur wenige Monate später stellte der S-67 Blackhawk mit einer Geschwindigkeit von 355 Kilometer pro Stunde einen neuen Weltrekord auf. Bei dem Modell handelt es sich um einen Kampfhubschrauber. Sein Vorgänger, der S-66, war für eine Ausschreibung der US-Army in den 1960er Jahren entwickelt worden, unterlag aber dem Konkurrenten Lockheed. Damit wollte sich Sikorsky aber nicht zufriedengeben – also wurde der S-67 Blackhawk konstruiert.

Neben den typischen Merkmalen eines Kampfhubschraubers wies der S-67 zudem ein paar Besonderheiten auf, die für eine schnellere Geschwindigkeit und bessere Manövrierfähigkeit sorgten. Unter anderem verfügte das Modell über Stummelflügel, kurze Tragflächen an den Seiten des Hubschraubers. Anders als bei anderen Militärhelikoptern dienten sie nicht nur als Waffenträger, sondern hatten auch eine aerodynamische Funktion. Trotz seiner enormen Schnelligkeit fand der Sikorsky S-67 Blackhawk laut "Focus" keine Käufer, sodass das Modell nie in Serienproduktion ging. Nach einem Absturz im Jahr 1974 wurde das Programm beendet.

Platz 2: Sikorsky S-97 Raider – drei Rotoren für Höchstgeschwindigkeiten

Der S-97 Raider, ebenfalls von der Sikorsky Aircraft Corporation, vollführte seinen Erstflug rund 35 Jahre nach dem S-67. Der Hubschrauber basiert auf dem Sikorsky X2, einer Experimental-Version, mit der technologische Erneuerungen erprobt wurden. Wie auch sein Vorgänger wird der S-97 über einen Koaxialrotor angetrieben, also von sich gegenläufig drehenden Hauptrotoren. Dadurch wird – genauso wie mit einem Heckmotor – das Drehmoment ausgeglichen. Sonst würde sich der Hubschrauber nur um die eigene Achse drehen. Außerdem verfügt die Maschine über einen Schubpropeller am Heck, der zusätzlich für Geschwindigkeit sorgt.

Der 2015 zum ersten Mal gestartete Hubschrauber erreicht Reisegeschwindigkeiten von 370 bis 407 Kilometer pro Stunde. Wie auch der S-67 Blackhawk ist der Raider auf militärische Zwecke ausgelegt: Er kann als Kampf- und als Transporthubschrauber eingesetzt werden. Wie "Wired" 2019 berichtete, könnte der S-97 zudem einer der ersten Luftfahrzeuge von Sikorsky sein, das sowohl mit Pilot als auch unbemannt fliegen kann.

Platz 1: Airbus Helicopters X3 – der schnellste Hubschrauber der Welt

Eine Mischung aus Hubschrauber und Propellerflugzeug – so kann man den Airbus Helicopters X3 beschreiben. Der Entwickler Eurocopter stellte die Maschine im Jahr 2013 als Eurocopter X3 vor. Mit der Umbenennung des Hubschrauber-Unternehmens in Airbus Helicopters änderte sich auch die Modellbezeichnung. Das "X" im Namen steht dabei für experimentell. Bisher handelt es sich beim Airbus Helicopters X3 um einen sogenannten Technikdemonstrator. Die Test-Version besitzt zum Beispiel die Fähigkeit zur Autorotation, so "Focus". Damit sei eine Landung auch dann möglich, wenn der Antrieb komplett ausfällt.

Das Hybridmodell ist zudem mit Stummelflügeln ausgestattet. Wie bei einem Flugzeug verstärken sie den Auftrieb. Außerdem befinden sich an den Flügel Extra-Propeller, die für noch höhere Geschwindigkeiten sorgen. Laut "Welt" erreichte der X3 472 Kilometer pro Stunde im Horizontal- und ganze 487 im Sinkflug. Auf einer Höhe von bis zu 3500 Metern könne er mit der Geschwindigkeit von Kleinflugzeugen mithalten und gleichzeitig über die Eigenschaften eines Hubschraubers verfügen. Die Einsatzmöglichkeiten des X3 begrenzen sich aber keinesfalls auf das Militär. Durch seine hohe Steiggeschwindigkeit von 28 Metern pro Sekunde und die große Reichweite eignet sich der Hubschrauber auch besonders für zivile Rettungseinsätze.