Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 2 Minuten
  • Nikkei 225

    28.123,25
    -125,99 (-0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    32.832,54
    +29,04 (+0,09%)
     
  • BTC-EUR

    23.394,70
    +400,47 (+1,74%)
     
  • CMC Crypto 200

    556,89
    +14,02 (+2,58%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.644,46
    -13,14 (-0,10%)
     
  • S&P 500

    4.140,06
    -5,13 (-0,12%)
     

Wie schnell kann Berkshire Hathaway 100 % Aktienkursperformance ermöglichen?

Kann Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) überhaupt eine Aktienkursperformance von 100 % ermöglichen? Ja, für mich ist das eher eine Frage der Zeit. Warren Buffett hat in seinem Konglomerat schließlich gute Beteiligungen gesammelt, die ihm reichlich Cashflow bescheren und im Wert konsequent steigen sollten. Beziehungsweise: Die den inneren Wert der Aktie sukzessive erhöhen.

Das ist das Gesamtpaket, das dafür sorgt, dass Berkshire Hathaway langfristig orientiert immer performen sollte. Wobei es trotzdem eine relevante Frage ist: Wie lange dürften wir wohl für 100 % Aktienkursperformance benötigen?

Berkshire Hathaway: 100 % Aktienkursperformance, theoretisch

Es kann mit Blick in die Vergangenheit auch ein Rechenbeispiel sein, wie schnell wir 100 % Performance bei der Aktie von Berkshire Hathaway sehen. Historisch liegt die durchschnittliche Rendite bei über 20 % p. a. Gehen wir von diesem Setting aus, so bräuchte es lediglich 3,8 Jahre dafür. Allerdings ist das natürlich eher ein kurzfristiger Zeitraum. Insofern können wir hier definitiv nicht von Sicherheit oder irgendwelchen Garantien sprechen.

Das bedeutet, dass wir andere Faktoren in Erwägung ziehen müssen. Positiv ist für mich zum Beispiel, dass die Bewertung der Aktie jetzt definitiv nicht teuer erscheint. Der Aktienkurs liegt bei 281 Euro, im Rekordhoch bei ca. 326 Euro. Das zeigt, dass wir im Moment zumindest in einem Dip sind. Oder in einer Korrektur, was eine günstigere Bewertung mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von momentan unter 1,3 nach sich zieht. Übrigens: Alles unter 1,5 ist ein Niveau, das Warren Buffett in den vergangenen Jahren gerne für Aktienrückkäufe genutzt hat. Insofern könnte die Bewertung eher in eine preiswerte Richtung tendieren.

Positiv ist ebenfalls, dass Warren Buffett wieder investiert. Das heißt, dass der innere Wert je Aktie von Berkshire Hathaway in den kommenden Jahren womöglich wieder stärker steigt. Investitionen sind und bleiben der Schlüssel für die Rendite. Aber es gibt eben keine Garantien, wann wir welche Renditen sehen. Positiver ist für mich lediglich, dass es zu Investitionen kommt.

Eine Frage der Zeit

Im Endeffekt gibt es daher viele Dinge, die zeigen: 100 % Aktienkursperformance bei Berkshire Hathaway sind möglich. Vielleicht sogar mehr oder schneller denn je. Trotzdem bleibt es eine Frage der Zeit mit gewissen Unwägbarkeiten. Wir wissen nicht, wie sich die Stimmung im Markt entwickelt, ob wir in eine Rezession schlittern und wie die Aussichten weiter sind.

Aber Warren Buffett investiert, die Aktie ist definitiv nicht zu teuer. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Berkshire Hathaway sich noch einmal im Wert verdoppeln kann. Rein statistisch und historisch dürfte es drei bis fünf Jahre dauern. Aber selbst wenn es sieben, acht oder neun wären: Irgendwann dürfte es passieren. Die Frage ist nicht ob, sondern eher wann, solange sich am Kern nichts verändert.

Der Artikel Wie schnell kann Berkshire Hathaway 100 % Aktienkursperformance ermöglichen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.