Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 9 Minuten
  • DAX

    13.686,07
    +112,14 (+0,83%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.763,05
    +37,66 (+1,01%)
     
  • Dow Jones 30

    32.803,47
    +76,67 (+0,23%)
     
  • Gold

    1.798,70
    +7,50 (+0,42%)
     
  • EUR/USD

    1,0199
    +0,0011 (+0,11%)
     
  • BTC-EUR

    23.619,33
    +751,07 (+3,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    562,65
    +27,42 (+5,12%)
     
  • Öl (Brent)

    88,07
    -0,94 (-1,06%)
     
  • MDAX

    27.941,44
    +168,86 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.163,36
    +18,21 (+0,58%)
     
  • SDAX

    13.038,14
    +71,22 (+0,55%)
     
  • Nikkei 225

    28.249,24
    +73,37 (+0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.496,09
    +56,35 (+0,76%)
     
  • CAC 40

    6.539,21
    +66,86 (+1,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.657,55
    -63,04 (-0,50%)
     

Schnapshersteller Diageo profitiert vom Trend zu teuren Spirituosen

LONDON (dpa-AFX) - Höhere Preise und eine zunehmende Nachfrage nach teurem Schnaps haben den Spirituosenhersteller Diageo <GB0002374006> im vergangenen Geschäftsjahr beflügelt. Der Umsatz legte um etwas mehr als ein Fünftel auf 15,5 Milliarden britische Pfund (18,4 Mrd Euro) zu, wie der Hersteller von Marken wie Johnnie Walker Whisky, Tanqueray Gin, Guinness Bier oder Baileys am Donnerstag in London mitteilte. Der operative Gewinn zog um 18 Prozent auf 4,4 Milliarden Pfund an. Das Unternehmen schnitt damit etwas besser ab, als Experten erwartet hatten.

Zudem wurden die mittelfristigen Wachstums- und Gewinnziele bestätigt. An der Börse zog die im Stoxx Europe 50 <EU0009658160> gelistete Aktie im frühen Handel bis zu knapp drei Prozent an, gab die Gewinne aber schnell wieder ab. Zuletzt lag das Papier nur noch knapp über dem Niveau des Vortags.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.