Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 21 Minuten
  • DAX

    14.169,92
    +130,12 (+0,93%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.731,29
    +23,57 (+0,64%)
     
  • Dow Jones 30

    31.391,52
    -143,99 (-0,46%)
     
  • Gold

    1.724,40
    -9,20 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,2086
    -0,0001 (-0,01%)
     
  • BTC-EUR

    42.728,13
    +1.771,12 (+4,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.031,54
    +43,45 (+4,40%)
     
  • Öl (Brent)

    61,03
    +1,28 (+2,14%)
     
  • MDAX

    31.905,45
    +143,24 (+0,45%)
     
  • TecDAX

    3.354,13
    -10,51 (-0,31%)
     
  • SDAX

    15.432,06
    +117,68 (+0,77%)
     
  • Nikkei 225

    29.559,10
    +150,93 (+0,51%)
     
  • FTSE 100

    6.680,04
    +66,29 (+1,00%)
     
  • CAC 40

    5.854,80
    +45,07 (+0,78%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.358,79
    0,00 (0,00%)
     

Schlechte Gerüche im Kühlschrank: Mit diesen Tricks wirst du sie los

Yahoo Shopping
·Lesedauer: 2 Min.

So schnell, wie sich unangenehme Gerüche im Kühlschrank verbreiten, wirst du sie auch wieder los. Dafür reicht ein Hausmittel, das die meisten immer auf Vorrat haben.

An Open Refrigerator Filled With Fresh Fruits And Vegetables
Ein Kühlschrank kann noch so sauber aussehen, aber dennoch unangenehm riechen. Dagegen gibt es ganz natürliche Mittel - sowohl kurzfristig als auch langfristig (Symbolbild: Getty Images)

So gut wie jeder kennt es: Einmal den Knoblauch-Dip nicht abgedeckt oder den halben Apfel in der hintersten Ecke vergessen - und schon mieft's im Kühlschrank ganz schön. Manchmal reicht für schlechten Geruch allerdings auch schon ein Stück Käse oder die Reste vom indischen Essen.

Kurzfristig: Kaffee als Geruchskiller

Jetzt kannst du das Gerät entweder komplett ausräumen und durchwischen - oder du verlässt dich auf ein altbewährtes Hausmittel: Kaffeepulver.

Denn Kaffee neutralisiert auf natürliche Weise Gerüche. Nicht umsonst stehen in Parfümerien oft kleine Schalen mit Kaffeebohnen herum - daran können Kunden schnuppern, wenn die Nase nach dem Testen mehrerer Düfte irgendwann überfordert ist.

Purer Kaffeegenuss im Homeoffice: Mit diesen Maschinen klappt's

Auch zuhause kannst du diese Wirkung von Kaffee nutzen. Stelle einfach eine Tasse Kaffeepulver in den Kühlschrank und erfreue dich - je nach Stärke des Geruchs - mehrere Tage oder Wochen an der Wirkung. Übrigens funktioniert dieser Trick auch mit Kaffeesatz.

Langfristig: Gerüchen ganz natürlich vorbeugen

Einziger Nachteil: Das Pulver oder der Kaffeesatz muss regelmäßig ausgetauscht werden. Wer sich langfristig Geruchsfreiheit im Kühlschrank wünscht, kann auf die Wirkung von Aktivkohle setzen. Diese filtert die Luft im Kühlschrank ebenfalls auf ganz natürliche Weise, und das ganz ohne Eigengeruch.

Zudem halten Geruchsneutralisierer mit Aktivkohle-Kern mehrere Monate. Der Aktivkohle-Filter ist zudem mehrmals wiederverwendbar: Er lässt sich durch Wärme trocknen und danach wieder in den Edelstahl- oder Kunststoffbehälter einsetzen.

Video: Weitere Gründe, weshalb ihr Kaffeesatz nicht wegwerfen solltet