Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 2 Minuten
  • Nikkei 225

    38.102,44
    -712,12 (-1,83%)
     
  • Dow Jones 30

    38.778,10
    +188,94 (+0,49%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.064,78
    -70,84 (-0,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.388,19
    +0,03 (+0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.857,02
    +168,14 (+0,95%)
     
  • S&P 500

    5.473,23
    +41,63 (+0,77%)
     

Medaillenreigen bei Schießsport-WM

Medaillenreigen bei Schießsport-WM
Medaillenreigen bei Schießsport-WM

Auch nach der Beendigung der olympischen Disziplinen sammeln die deutschen Sportschützen bei der WM in Baku weiter Medaillen. Der ehemalige Junioren-Weltmeister Kris Großheim (Frankfurt/Main) bescherte dem Deutschen Schützenbund (DSB) am Montag in der Laufenden Scheibe Mixed die nächste Bronzemedaille.

Und auch Lisa Müller (Weingarten), Anna-Lena Geuther (Unterschleißheim) und Veronique Münster (Kalletal) gewannen als Team im Dreistellungskampf Bronze.

Sowohl das Frauen-Trio als auch Großheim hatten auch bereits am Vortag eine Medaille mitgenommen. Müller, Geuther und Münster schossen sich im 300m-Wettbewerb liegend auf Platz drei. Großheim landete in der Laufenden Scheibe über 10 m gar auf Rang zwei.

WERBUNG

"Ich habe mir im Langsamlauf eine sehr gute Ausgangslage für den Schnelllauf verschafft", beschrieb der 24 Jahre alte Großheim seinen Weg zu WM-Silber: "Dort habe ich sehr gut angefangen und dann etwas die Nerven verloren, welche hinten raus wieder besser wurden." Am Ende reichte es im Finale nicht ganz zum Sieg, mit Silber sei er aber "überaus glücklich", wie Großheim betonte.

Nach den weiteren Podiumsplatzierungen stehen die deutschen Sportschützen bei der WM nun insgesamt bei dreimal Gold, fünfmal Silber und achtmal Bronze.