Deutsche Märkte öffnen in 51 Minuten
  • Nikkei 225

    27.119,11
    -192,19 (-0,70%)
     
  • Dow Jones 30

    29.926,94
    -346,96 (-1,15%)
     
  • BTC-EUR

    20.382,47
    -460,51 (-2,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    454,40
    -8,72 (-1,88%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.073,31
    -75,29 (-0,68%)
     
  • S&P 500

    3.744,52
    -38,76 (-1,02%)
     

Schauspielerin Tanja Lanäus: Protest gegen Doppelmoral bei Instagram

picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopress

Sie verbringt zurzeit einen Traumurlaub am Meer: Tanja Lanäus (51) lässt es sich auf der Halbinsel Istrien gutgehen. Kroatien mit seinen langen Küsten gehört zu den absoluten Lieblingszielen der Schauspielerin ('Sturm der Liebe').

"Warum ist es Frauen nicht selbst überlassen?"

"Richtiger Urlaub geht nur mit ganz viel, weitem, blauem, glitzerndem Meer! Ich bin das totale Meereskind!" schwärmte die Darstellerin vor wenigen Tagen, als sie von 'Promipool' nach ihren idealen Urlaubszielen gefragt wurde. Jetzt unterhält sie ihre über 32.000 Follower auf Instagram mit täglichen Updates vom Strand, wobei sie auch stolz ihren Beach Body zeigt. Doch dass man auf der Plattform so seine Probleme damit hat, wenn Frauen auch mal das Bikini-Oberteil weglassen, schmeckt Tanja gar nicht. Am Mittwoch (10. August) teilte sie draufhin ein Foto, auf dem sie sich oben ohne zeigte. "Warum rennen Kerls im Schwimmbad oben ohne rum und Frauen meist nicht?" schrieb sie dazu. "Warum ist es Frauen nicht selbst überlassen, ob sie BH oder Bikini tragen wollen, oder nicht?"

Tanja Lanäus gibt einen Denkanstoß

Fans klickten fleißig den 'Gefällt mir'-Button, doch schon nach kurzer Zeit war Schluss, wie Tanja Lanäus gegenüber 'Bild' verriet: "Nach etwa fünf Stunden löschte Instagram das Foto, obwohl meine Brustwarzen mit einem Balken verdeckt waren." Eine Doppelmoral, die sie nicht so hinnehmen mag: "Schaut man im Internet und scrollt durch Instagram, dann sieht man viele Männer, die sich stolz mit nacktem Oberkörper posten, während die Frauen es sich sehr gut überlegen, wie sie sich zeigen."

Tanja weiter: "Wenn frau sich oben ohne zeigt, zieht sie immer noch viele Blicke auf sich. Und das sind nicht nur positive Blicke von Männern und Frauen, weil sie es schön finden, sondern auch viele abwertende. Und das kann ich im Jahre 2022 überhaupt nicht mehr nachvollziehen." Für sie sei Teilen des Fotos ein Experiment gewesen. " Ich hatte gedacht, der Post wird schon nach einer halben Stunde gelöscht. Immerhin habe ich es geschafft, dass er fünf Stunden zu sehen war", freute sich Tanja Lanäus.

Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopress