Deutsche Märkte geschlossen

Schaltbau Holding AG: Aufsichtsrat bestellt Steffen Munz zum neuen Finanzvorstand (CFO) mit Wirkung zum 01. März 2021

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: Schaltbau Holding AG / Schlagwort(e): Personalie
06.11.2020 / 13:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Schaltbau Holding AG: Aufsichtsrat bestellt Steffen Munz zum neuen Finanzvorstand (CFO) mit Wirkung zum 1. März 2021

München, 6. November 2020 - Der Aufsichtsrat der Schaltbau Holding AG hat in seiner heutigen Sitzung Herrn Dipl.-Kfm. Steffen Munz mit Wirkung zum 1. März 2021 zum Mitglied des Vorstands und Finanzvorstand (CFO) der Gesellschaft bestellt.

Infolge dessen wird Prof. Dr. Thorsten Grenz sein ruhendes Aufsichtsratsmandat mit Wirkung zum 1. März 2021 wiederaufnehmen.

Steffen Munz ist seit Anfang 2018 Finanzvorstand (CFO) beim börsennotierten Batteriehersteller VARTA AG. Davor war er von 2014 bis 2018 Chief Financial Officer (CFO) für die Medizin-Sparte des US-amerikanischen Industriekonzerns Gardner Denver, ein an der New York Stock Exchange (NYSE) gelistetes Unternehmen. Zuvor war er beim deutschen Medizinproduktehersteller HARTMANN zunächst für das Group Controlling und später als Chief Financial Officer (CFO) für das Geschäftsfeld Desinfektion verantwortlich. Seine Karriere startete der Diplom-Kaufmann bei der Unternehmensberatung Roland Berger.

"Wir haben mit Steffen Munz einen sehr erfahrenen Finanzmanager mit strategischer Kompetenz gewonnen. Gemeinsam mit Dr. Brandes - ab Januar 2021 Vorsitzender des Vorstandes - wird er unsere nächste Wachstumsphase erfolgreich gestalten", sagt Dr. Hans Fechner, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Schaltbau Holding AG. "Neben seiner langjährigen kaufmännischen Erfahrung kommt unserer Gruppe insbesondere auch seine ausgeprägte Kapitalmarkt-Expertise sowie seine Führungserfahrung auf internationaler Ebene zu Gute."

"Ich freue mich sehr, den eingeschlagenen Wachstumskurs der Schaltbau Gruppe als Finanzvorstand (CFO) mitgestalten zu können", kommentiert Steffen Munz. "Schaltbau ist neben dem stabilen Kerngeschäft in der Verkehrstechnik technologisch hervorragend positioniert, um das Wachstumspotenzial in den attraktiven Zukunftsmärkten für New Energy, New Mobility und New Industry ausschöpfen zu können."


Über die Schaltbau-Gruppe
Die im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutsche Börse AG in Frankfurt a.M. notierte Schaltbau Holding AG (ISIN: DE000A2NBTL2) gehört mit einem Jahresumsatz von etwa 500 Mio. Euro und mit etwa 3.000 Mitarbeitern zu den international führenden Anbietern von Systemen und Komponenten für die Verkehrstechnik und die Investitionsgüterindustrie. Die Unternehmen der Schaltbau-Gruppe mit den Kernmarken Schaltbau, Bode, Pintsch und SBRS entwickeln hochwertige Technik und kundenspezifische technologische Lösungen für Schienenfahrzeuge, Bahninfrastruktur sowie Straßen- und Nutzfahrzeuge. Als einer der wenigen Spezialisten für intelligente Energiekonzepte auf Gleichstrombasis ist die Schaltbau-Gruppe darüber hinaus Innovationstreiber für schnell wachsende Zukunftsmärkte wie New Mobility, New Energy und New Industry.
Mehr Informationen zur Schaltbau-Gruppe finden Sie unter: https://schaltbaugroup.com/de

Kontakt:

Dr. Kai Holtmann
Leiter Investor Relations & Corporate Communications
Schaltbau Holding AG
Hollerithstraße 5
81829 München
Deutschland
T +49 89 93005-209
investor@schaltbau.de


06.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Schaltbau Holding AG

Hollerithstraße 5

81829 München

Deutschland

Telefon:

+49 89 - 93005 - 209

Fax:

+49 89 - 93005 - 398

E-Mail:

investor@schaltbau.de

Internet:

www.schaltbaugroup.de

ISIN:

DE000A2NBTL2

WKN:

A2NBTL

Indizes:

Prime Standard

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1146211


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this