Suchen Sie eine neue Position?

Schäuble: Haben Kontrollmechanismus für Griechenland

Brüssel (dapd). Trotz der abgebrochenen Verhandlungen über die Griechenlandrettung wurde laut Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ein Teilerfolg erreicht: "Wir haben einen Kontrollmechanismus", sagte er nach zwölfstündigen Verhandlungen am Mittwochmorgen in Brüssel. Damit sei klar, dass die Reformen in Athen weiter umgesetzt würden.

In ihrem Verhandlungsmarathon konnten sich Schäuble und seine Kollegen und der Internationale Währungsfonds (IWF) nicht darauf einigen, wie die Finanzierungslücke von knapp 33 Milliarden Euro geschlossen werden soll. Eine Reihe von "Optionen" seien intensiv diskutiert worden, so der Bundesfinanzminister in der ARD. "Aber da die Fragen so kompliziert sind, haben wir keine abschließende Lösung." Die Gespräche wurden auf Montag vertagt. Damit müssen die Hellenen weiter auf die zugesagten 44 Milliarden Euro an neuen Notkrediten warten.

dapd