Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.542,98
    +70,42 (+0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.188,81
    +33,08 (+0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.677,02
    +73,94 (+0,21%)
     
  • Gold

    1.793,10
    +11,20 (+0,63%)
     
  • EUR/USD

    1,1648
    +0,0018 (+0,15%)
     
  • BTC-EUR

    52.059,99
    -2.287,28 (-4,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.453,34
    -49,69 (-3,31%)
     
  • Öl (Brent)

    83,98
    +1,48 (+1,79%)
     
  • MDAX

    34.824,99
    +107,63 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.796,46
    +16,20 (+0,43%)
     
  • SDAX

    16.909,11
    +34,35 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    28.804,85
    +96,27 (+0,34%)
     
  • FTSE 100

    7.204,55
    +14,25 (+0,20%)
     
  • CAC 40

    6.733,69
    +47,52 (+0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.090,20
    -125,50 (-0,82%)
     

SC Freiburg trauert um Klub-Legende

·Lesedauer: 1 Min.
SC Freiburg trauert um Klub-Legende
SC Freiburg trauert um Klub-Legende

Der SC Freiburg trauert um eine Klub-Legende. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Wie der Verein am Dienstag bekanntgab, ist der ehemalige Torwart Günter Wienhold nach langer Krankheit im Alter von 73 Jahren gestorben. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Der Keeper bestritt 205 Partien für den Klub in der 2. Liga, letztmals stand der ehemalige SC-Kapitän 1989 mit 41 Jahren für den Verein zwischen den Pfosten. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

SC Freiburg trauert um Wienhold

„Der Sport-Club trauert um einen außergewöhnlichen Sportler, unser Mitgefühl gilt seiner Familie“, schreibt der Klub. (SERVICE: Bundesliga-Spielplan zum Ausdrucken)

Als Aufsteiger hatte Freiburg 1978 mit vier Niederlagen einen Fehlstart in der 2. Liga hingelegt und dann Wienhold als erfahrenen Bundesliga-Torwart von Eintracht Frankfurt geholt.

Mit dem neuen Rückhalt schaffte Freiburg den Klassenerhalt, Wienhold blieb sieben Jahre lang beim Sport-Club - und sprang 1989 noch einmal für ein letztes Spiel zwischen den Pfosten ein.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.