Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 11 Minuten
  • DAX

    15.151,12
    +139,99 (+0,93%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.097,02
    +42,66 (+1,05%)
     
  • Dow Jones 30

    34.364,50
    +99,13 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.837,90
    -3,80 (-0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,1293
    -0,0037 (-0,33%)
     
  • BTC-EUR

    32.460,95
    +2.217,80 (+7,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    833,68
    +23,08 (+2,85%)
     
  • Öl (Brent)

    84,39
    +1,08 (+1,30%)
     
  • MDAX

    32.478,28
    +238,45 (+0,74%)
     
  • TecDAX

    3.369,51
    +25,40 (+0,76%)
     
  • SDAX

    14.630,41
    +166,55 (+1,15%)
     
  • Nikkei 225

    27.131,34
    -457,03 (-1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.366,74
    +69,59 (+0,95%)
     
  • CAC 40

    6.866,36
    +78,57 (+1,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.855,13
    +86,21 (+0,63%)
     

Satte Gewinne mit Rocher- und Raffaello-Eis: Nutella-Milliardär Giovanni Ferrero übernimmt den spanischen Eisproduzenten ICFC komplett

·Lesedauer: 1 Min.
Der Ferrero-Geschäftsführer Giovanni Ferrero
Der Ferrero-Geschäftsführer Giovanni Ferrero

Der Eishersteller Ice Cream Factory Comaker (ICFC) soll noch in diesem Jahr vollständig durch den italienischen Süßwarenkonzern Ferrero übernommen werden. Bereits vor zwei Jahren hatte Geschäftsführer Giovanni Ferrero für rund 100 Millionen Euro die Mehrheit des spanischen Eiscreme-Produzenten erworben. Nun sollen auch die verbliebenen Anteile überschrieben werden, verkündete das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Im März brachte Ferrero mit dem Raffaelo- und Rocher-Eis ein eigenes Sortiment in fünf europäischen Ländern auf den Eiscreme-Markt. Beide Varianten wurden in den italienischen Laboren von Ferrero entwickelt und in Spanien von ICFC hergestellt. Die Produkte erzielten satte Gewinne, genaue Zahlen kommunizierte Ferrero jedoch nicht. Auf diesem Wachstum soll nun aufgebaut werden. Ferrero wolle auch in Zukunft eng mit dem bestehenden Management-Team des Produzenten arbeiten, wie aus einer Pressemitteilung des Süßwaren-Giganten hervorgeht.

Der Erwerb der ICFC ist Teil einer ganzen Reihe von Übernahmen

Giovanni Ferrero ist seit 2011 Geschäftsführer des Konzerns. Seitdem ist dieser mit einem jährlichen Umsatz von 11,4 Milliarden Euro auf Platz zwei der größten Süßwarenhersteller aufgestiegen. Nur das US-Unternehmen Mars liegt mit einem Umsatz von 15 Milliarden Euro weiter vor dem italienischen Familienunternehmen. Seit 2015 tätigte der Nutella-Milliardär zudem bereits eine Reihe von Übernahmen, angefangen mit dem britischen Süßwarenhersteller Thorntons bis hin zur Süßwarensparte von Nestlé für knapp 2,3 Milliarden Euro oder dem Keksgeschäft von Kellogg’s für 1,2 Milliarden. Der Einstieg in das Eisgeschäft war nur sein nächster Coup.

af

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.