Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 27 Minuten

Sarah Lombardi: Shitstorm für Malediven-Urlaub

Antonia Wallner
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Urlauben ist wegen der Coronakrise derzeit nicht so einfach. Für Sarah Lombardi allerdings ist das kein Hindernis, um mit Sohn und Freund auf die Malediven zu fliegen. Ihre Follower finden das gar nicht cool – und lassen ihrer Wut auf Instagram freien Lauf.

16 October 2019, Hamburg: Sarah Lombardi, pop singer, before an interview to the Holiday on Ice Show "Supernova". Photo: Georg Wendt/dpa (Photo by Georg Wendt/picture alliance via Getty Images)
Sarah Lombardi gönnt sich derzeit eine Auszeit auf den Malediven. (Bild: Getty Images)

Wer würde sich in dieser verrückten Zeit nicht mal gerne ungestört am Strand aalen oder im Infinity-Pool relaxen? Für die allermeisten Normalbürger ein Wunschtraum. Denn in Coronazeiten gilt: Besser zu Hause bleiben und sich so gut es geht vor Infektionen schützen.

Sängerin und Influencerin Sarah Lombardi will sich ihren Urlaub unter Palmen aber nicht nehmen lassen. Derzeit weilt sie mit Freund Julian Büscher und Sohn Alessio auf den Malediven. Gepostet wird natürlich weiterhin fleißig – mit Bildern vom Pool, am Strand und im Meer.

Follower zeigen kein Verständnis für den Traumurlaub

Ihre Follower sehen den Traumurlaub mit gemischten Gefühlen. Während die einen der Sängerin die Erholung gönnen, finden es andere einfach nur unverantwortlich, gerade jetzt zu verreisen, wo die Infektionszahlen weiter steigen. Ihrer Wut machen sie in den Kommentaren unter den Fotos Luft:

View this post on Instagram

Your smile is my favorite 🤍

A post shared by Sarah lombardi (@sarellax3) on

“Wow das finde ich einfach nur egoistisch, gerade jetzt auf die Malediven zu fliegen“, heißt es etwa. Oder auch: “Kann ich echt nicht verstehen diesen Urlaub…und dann auch noch angeben“.

Hitze-Tourismus: Heißester Ort der Welt wird zum Selfie-Hotspot

Manche stören sich besonders daran, dass Lombardi auch ihren Sohn dabei hat: “Mit Kind auf die Malediven fliegen ist jetzt nicht die beste Idee“, schreibt einer. An anderer Stelle heißt es: “Total unverantwortlich mit Kind in den Urlaub zu fahren, wo überall die Infektionen steigen“

Die 27-Jährige scheint der Shitstorm kalt zu lassen. Und natürlich kann jeder Urlaub machen, wann und wo immer er will. Aber vielleicht war der Zeitpunkt für die Posts wirklich nicht so optimal, wie es ein Nutzer auf den Punkt bringt:

“Wunderschönes Foto, aber in Zeiten von Corona und dass sich viele Leute anstecken und selber gerne in den Urlaub fliegen würden, ist das hier definitiv der falsche Ansatz, um es zu posten“.

VIDEO: Diese TikTok-Stars verdienen am meisten