Blogs auf Yahoo Finanzen:

SAP-Gründer will Milliarden spenden (mit Stichwort/Bild)

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
SAP79,77-1,85
SOW.DE25,730,05
CEW3.BE0,840,03
BFI.BE56,000,00

Berlin (dapd). SAP (NYSE: SAP - Nachrichten) -Mitgründer Hasso Plattner hat eine Spende in Milliardenhöhe versprochen. Der 69-Jährige wird als erster Deutscher Mitglied der Spendenvereinigung "The Giving Pledge", wie die Organisation mitteilte. Mitglieder der von Bill und Melinda Gates und Warren Buffett gegründeten Organisation sollen mehr als die Hälfte ihres Vermögens spenden. Das US-Magazin "Forbes" schätzt Plattners Vermögen auf 7,2 Milliarden Dollar (rund 5,4 Milliarden Euro). Das "Manager Magazin" schätzte es im vergangenen Jahr auf knapp sechs Milliarden Euro.

In einem Brief begründete Plattner den Schritt damit, dass er der Gesellschaft etwas zurückgeben möchte. Er habe eine beinahe kostenlose Ausbildung genossen, die Grundlage seines Erfolgs war, heißt es in dem Schreiben. Zudem habe er das Privileg gehabt, an einer der besten technischen Hochschulen zu studieren, der Universität Karlsruhe. Nichts sei wichtiger als Gesundheit und Bildung.

Plattner hatte 1972 zusammen mit Dietmar Hopp das Software (Xetra: 330400 - Nachrichten) -Unternehmen SAP gegründet. Nach seinem Rückzug aus dem operativen SAP-Geschäft wurde er zu einem der größten deutschen privaten Wissenschaftsförderer und zum Mäzen. 1998 rief der gebürtige Berliner (Berlin: BFI.BE - Nachrichten) das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI (Berlin: CEW3.BE - Nachrichten) ) an der Universität Potsdam ins Leben.

Jetzt gehört Plattner mit elf weiteren Milliardären zu den ersten nicht-amerikanischen Spendewilligen bei "The Giving Pledge". Der Verein sammelt kein Geld ein, sondern bringt Superreiche dazu, öffentlich zu versprechen, einen Großteil ihres Vermögens zu spenden. Sie sollen mehr als die Hälfte ihres Vermögens geben, um die dringendsten Probleme der Gesellschaft zu lösen.

(Brief Plattners im Internet: http://url.dapd.de/4WM7f4 ; Spenderliste: http://givingpledge.org/index.html )

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß
    Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß

    Zwei betrunkene Männer sollen 281 Mitreisenden den Flug in die Ferien vermiest haben. Nach einem kurzen Aufenthalt in Polizeigewahrsam dürfen sie nach Hause - wenn sie jemand mitnimmt.

  • «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65 dpa - Fr., 18. Apr 2014 11:29 MESZ
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65

    Angela Merkel steigt aus der Limousine, schreitet sogleich die Stufen des Weißen Hauses empor und hält plötzlich inne.

  • Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370
    Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370

    Die Bilder sind scharf, allein es gibt nichts zu entdecken: Die U-Boot-Suche nach dem verschollenen Flug MH370 verläuft bisher erfolglos. Schon in der nächsten Woche könnte sie enden. Wie soll es dann weitergehen?

  • Großteil der Länder türmt weiter neue Schulden auf
    Großteil der Länder türmt weiter neue Schulden auf

    Trotz sprudelnder Steuereinnahmen kommen wahrscheinlich nur sieben der 16 Länder im laufenden Jahr ohne neue Schulden aus. Haushaltspläne ganz ohne frische Kredite haben allein die ostdeutschen Länder und Bayern aufgestellt, wie eine dpa-Umfrage zeigt.

  • SPD-Verkehrsexperte: Helmpflicht bei E-Rädern vorstellbar
    SPD-Verkehrsexperte: Helmpflicht bei E-Rädern vorstellbar

    Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert, hat eine Helmpflicht für Fahrer von Elektrorädern ins Gespräch gebracht. «Fahrradhelme sind Lebensretter», sagte der SPD-Politiker der Nachrichtenagentur dpa.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »