Werbung
Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 46 Minuten
  • DAX

    18.475,92
    +2,63 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.969,04
    +5,84 (+0,12%)
     
  • Dow Jones 30

    38.441,54
    -411,32 (-1,06%)
     
  • Gold

    2.330,10
    -11,10 (-0,47%)
     
  • EUR/USD

    1,0821
    +0,0014 (+0,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.704,23
    -11,95 (-0,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.449,22
    -6,65 (-0,46%)
     
  • Öl (Brent)

    78,86
    -0,37 (-0,47%)
     
  • MDAX

    26.706,04
    +116,89 (+0,44%)
     
  • TecDAX

    3.356,84
    -5,56 (-0,17%)
     
  • SDAX

    14.994,50
    +108,58 (+0,73%)
     
  • Nikkei 225

    38.054,13
    -502,74 (-1,30%)
     
  • FTSE 100

    8.205,36
    +22,29 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    7.954,43
    +19,40 (+0,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,58
    -99,30 (-0,58%)
     

Santander verdient wie erwartet deutlich mehr

MADRID (dpa-AFX) -Die spanische Großbank Santander ES0113900J37 bleibt dank weiter steigender Zinseinnahmen auf Rekordkurs. Der Gewinn legte um 11 Prozent auf 2,85 Milliarden Euro zu, wie die im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 am Dienstag in Madrid mitteilte. Experten hatten mit einem Gewinnanstieg in dieser Größenordnung gerechnet. Der Überschuss im Geschäft mit dem Leihen und Verleihen von Geld legte um 18 Prozent auf fast zwölf Milliarden Euro. Die Erträge zogen um zehn Prozent auf 15,4 Milliarden Euro an und damit stärker als die Kosten, die um sieben Prozent auf 6,5 Milliarden Euro stiegen. Die Bank profitierte einmal mehr von ihrer Präsenz in vielen großen Volkswirtschaften, vor allem in Amerika und Europa. Die Santander ist sowohl Heimatmarkt Spanien als auch in Großbritannien, den USA sowie in Argentinien, Brasilien und Mexiko stark vertreten. In Deutschland macht sie auch Geschäft, das allerdings im Konzern nur eine nachrangige Rolle spielt.