Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 57 Minuten
  • DAX

    15.342,48
    -25,91 (-0,17%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.002,01
    -17,90 (-0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,63
    -123,04 (-0,36%)
     
  • Gold

    1.769,60
    -1,00 (-0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,2070
    +0,0029 (+0,2414%)
     
  • BTC-EUR

    45.407,33
    -2.422,89 (-5,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.236,15
    -62,80 (-4,83%)
     
  • Öl (Brent)

    64,12
    +0,74 (+1,17%)
     
  • MDAX

    32.986,20
    -112,26 (-0,34%)
     
  • TecDAX

    3.499,71
    -11,68 (-0,33%)
     
  • SDAX

    15.969,83
    +42,46 (+0,27%)
     
  • Nikkei 225

    29.100,38
    -584,99 (-1,97%)
     
  • FTSE 100

    6.970,69
    -29,39 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    6.256,23
    -40,46 (-0,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.914,77
    -137,58 (-0,98%)
     

Die schwarze Serie eines Überfliegers

Vincent Wuttke
·Lesedauer: 3 Min.
Die schwarze Serie eines Überfliegers
Die schwarze Serie eines Überfliegers

Der FC Bayern bleibt für Jadon Sancho kein gutes Pflaster.

Am Freitagnachmittag waren auch die letzten Hoffnungen auf einen Einsatz des Dortmunder Überfliegers im Topspiel beim Rekordmeister geplatzt.

Wie der BVB mitteilte, mussten Raphael Guerreiro und Sancho zu Hause bleiben und konnten die Reise nach München nicht antreten. (Bundesliga: FC Bayern - Borussia Dortmund, Sa. ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)

"Es wird eng", sagte Trainer Edin Terzic auf der Pressekonferenz am Donnerstag, einen Tag später steht fest: Die Oberschenkelverletzung des Engländers, die er sich nach seinem entscheidenden Tor im Pokal-Viertelfinale bei Borussia Mönchengladbach zugezogen hatte, lässt einen Einsatz im Kracher bei den Bayern nicht zu.

Damit ist die schwarze Serie des 20-Jährigen, wenn es gegen den FC Bayern geht, um ein Kapitel reicher. Der Mann, der 2021 bereits mit sechs Treffern und sechs Vorlagen in der Bundesliga geglänzt hat, wird wieder ausgebremst - und das ausgerechnet vor dem Prestigeduell. (Tabelle der Bundesliga)

Damit wird er auch in dieser Saison seine verheerende Bilanz gegen die Münchner nicht aufbessern können.

Sieben Pflichtspiele absolvierte Sancho gegen den Rivalen. In einer Bundesliga-Begegnung ist der Linksaußen noch ohne Torbeteiligung! (Alles zur Bundesliga)

Sancho nur mit einem Tor gegen Bayern

Je ein Treffer und ein Assist gelangen dem Nationalspieler lediglich beim relativ unbedeutenden Supercup-Erfolg 2019 (2:0).

Der CHECK2Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Zwei Siege und fünf Pleiten stehen mit Sancho auf dem Feld stattdessen zu Buche, mit einer Tordifferenz von 8:18.

Drei Begegnungen verpasste das Talent bereits gegen den Rekordmeister. 2018 hatte ihn Trainer Peter Stöger wegen Undiszipliniertheiten suspendiert. Das 1:2 im DFB-Pokal sah Sancho 2019 mit einer Bänderdehnung von der Tribüne aus. Und den Supercup 2020 (2:3) verpasste er wegen eines Infekts.

War das Supertalent zumindest halbwegs fit, musste es gegen den FC Bayern bereits einige Tiefpunkte auf dem Rasen verkraften.

Favre verpasste Sancho die Höchststrafe

Vor allem an die Allianz Arena sind die Erinnerungen düster.

Beim 0:5 in der Saison 2018/2019 stand Sancho 90 Minuten auf dem Rasen und bekam seine Grenzen aufgezeigt.

Persölnlich noch schlechter lief es für ihn beim 0:4 in München in der vergangenen Saison.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Trainer Lucien Favre nahm seinen Edel-Techniker bereits nach 36 Minuten vom Feld. Anschließend verpasste der Coach seinem Akteur verbal die Höchststrafe und sagte: "Er war nicht verletzt. Man hat gesehen, dass es schwer für ihn war."

Sancho besiegte Bayern in der Bundesliga erst einmal

Gegen den Rekordmeister bekam Sancho bisher in den meisten Duellen kaum Bälle und hing in der Luft. So auffällig der 20-Jährige mit seinen Tricks und seiner Schnelligkeit gegen andere Gegner zaubert, so blass blieb er zumeist gegen die Bayern. Das lag aber auch an der ängstlichen taktischen Herangehensweise von Ex-Coach Favre in den Topspielen.

Nur ein Erfolgserlebnis von Sancho gegen den FC Bayern ist in Erinnerung: Beim 3:2-Triumph im Signal Iduna Park wirbelte der Engländer im November 2018 gemeinsam mit Marco Reus und Paco Alcácer und führte den BVB zum Sieg.

Auch im Hinspiel nicht bei 100 Prozent

Bei der 0:1-Hinspielniederlage in dieser Saison wiederum konnte Sancho kaum Akzente setzen.

Noch geschwächt von einer Coronainfektion und einer Wadenverletzung wurde er mit Beginn der 2. Halbzeit eingewechselt, konnte die Pleite nicht verhindern.

Wie es nach dem Sommer für Sancho weitergeht, steht noch in den Sternen. Sollte er den BVB verlassen: Der Bayern-Makel würde ihn wohl noch eine Weile begleiten.