Deutsche Märkte geschlossen

Samsung-Erbe wird Vorsitzender von Elektroniktochter

SEOUL (dpa-AFX) -Der Elektronikriese Samsung KR7005930003 hat den Erben des gleichnamigen Firmenimperiums, Lee Jay Yong, zum Vorstandsvorsitzenden befördert. Der Verwaltungsrat habe die Ernennung des 54-jährigen Lee gebilligt, teilte Samsung Electronics am Donnerstag mit. Der marktführende Hersteller von Speicherchips und Smartphones ist das Flaggschiff-Unternehmen des größten südkoreanischen Mischkonzerns.

Das gegenwärtig unsichere Geschäftsumfeld und "die dringende Notwendigkeit für eine größere Verantwortung und Unternehmensstabilität" hätten Samsung zu dem Schritt bewogen, hieß es. Die Ernennung Lees ist weitgehend symbolisch, da der bisherige Vizevorsitzende von Samsung Electronics bereits seit Jahren als De-facto-Chef des Konzerns gegolten hat.

Lee ist der Enkel des Samsung-Firmengründers Lee Byung Chull und Sohn des früheren Konzernchefs Lee Kun Hee. Dieser war vor zwei Jahren gestorben, nachdem er 2014 einen Herzinfarkt erlitten hatte.

Lee Jay Yong geriet in den vergangenen Jahren mehrmals mit dem Gesetz in Konflikt. Er war in eine schwere Korruptionsaffäre um die frühere Staatspräsidentin Park Geun Hye verwickelt, die im März 2017 aus dem höchsten Staatsamt entfernt worden war. Anfang 2021 wurde Lee erneut zu einer Haftstrafe wegen Korruption verurteilt. Sieben Monate später wurde er unter Bewährungsauflagen vorzeitig aus der Haft entlassen, ehe er vor zwei Monaten zudem in den Genuss einer Sonderbegnadigung durch Präsident Yoon Suk Yeol kam.

Dank der Begnadigung kann er wieder freier seine Geschäftstätigkeiten ausüben, was ihm vorher wegen verschiedener Auflagen nicht möglich war. Allerdings läuft derzeit ein weiteres Verfahren gegen ihn. So muss er sich wegen des Vorwurfs der Aktienkursmanipulation vor Gericht verantworten. Er bestreitet die Vorwürfe.