Deutsche Märkte geschlossen

Salzgitter-Aufseher genehmigen Fahrplan für CO2-arme Stahlproduktion

SALZGITTER (dpa-AFX) - Der Aufsichtsrat von Deutschlands zweitgrößtem Stahlerzeuger Salzgitter AG <DE0006202005> hat die Investitionspläne zum schrittweisen Aufbau einer CO2-armen Produktion mit Wasserstoff abgesegnet. Die Kontrolleure stimmten am Mittwoch zu, für die erste Phase 723 Millionen Euro aus eigenen Mitteln des Konzerns bereitzustellen. Zudem erhofft sich Salzgitter eine öffentliche Förderung des Projekts "Salcos". Hier seien die Prüfungen noch nicht abgeschlossen, hieß es.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.