Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 52 Minuten
  • DAX

    14.164,67
    +124,87 (+0,89%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.727,18
    +19,46 (+0,52%)
     
  • Dow Jones 30

    31.391,52
    -143,99 (-0,46%)
     
  • Gold

    1.722,50
    -11,10 (-0,64%)
     
  • EUR/USD

    1,2070
    -0,0018 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    42.897,51
    +2.059,46 (+5,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.033,49
    +45,39 (+4,59%)
     
  • Öl (Brent)

    60,69
    +0,94 (+1,57%)
     
  • MDAX

    31.877,44
    +115,23 (+0,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,18
    -11,46 (-0,34%)
     
  • SDAX

    15.413,51
    +99,13 (+0,65%)
     
  • Nikkei 225

    29.559,10
    +150,93 (+0,51%)
     
  • FTSE 100

    6.668,17
    +54,42 (+0,82%)
     
  • CAC 40

    5.844,39
    +34,66 (+0,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.358,79
    0,00 (0,00%)
     

Sachsens Regierungschef Kretschmer: Corona-Lockerungen ab 15. Februar denkbar

·Lesedauer: 1 Min.

DRESDEN (dpa-AFX) - Sachsens Regierungschef Michael Kretschmer (CDU) ist zuversichtlich, dass es bei einem weiteren Absinken der Corona-Zahlen schon ab Mitte Februar Lockerungen geben kann. Man könne aber nicht alle Lockerungen auf einmal starten, weil es dann zu viel Mobilität gebe, sagte er am Freitagabend bei einem Online-Forum zur Situation in Sachsen. Daran hatten sich zeitweilig rund 800 Menschen über Zoom, Facebook und Youtube zugeschaltet. Rückblickend wäre jede Woche Lockdown früher besser gewesen, räumte Kretschmer ein.

Der Regierungschef war dafür kritisiert worden, dass er sich auf Gespräche mit Leugnern der Corona-Pandemie und anderen Kritikern von Beschränkungen einlässt. Er wisse, dass man manche Menschen nicht erreichen kann, konterte Kretschmer. Er wolle aber jede Gelegenheit nutzen, Entscheidungen zu erklären.