Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 34 Minuten

Saarlands Ministerpräsident will Grenzen bei neuer Corona-Welle offen halten

SAARBRÜCKEN (dpa-AFX) - Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) will die Grenzen zu Frankreich und Luxemburg im Fall einer zweiten Corona-Welle oder einer neuen Pandemie unbedingt offen halten. Er werde alles daran setzen, eine erneute Grenzschließung zu vermeiden, sagte der 42-Jährige der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag). "Wenn es so kommt, werden wir in Paris und in Berlin ein Konzept vorlegen, um ohne Grenzschließungen, ohne Kontrollen in dieser Form klarzukommen", sagte Hans.

Zu seinem Konzept gehört laut dem Bericht unter anderem ein grenzüberschreitender Datenaustausch der Gesundheitsbehörden, um Infektionsketten nachverfolgen zu können. Zudem kann sich Hans gemeinsame Kontrollen von deutschen und französischen Polizisten vorstellen. Für den Krisenfall sprach sich der Ministerpräsident für mehr gegenseitige Unterstützung etwa bei freien Betten- oder Test-Kapazitäten aus.

Am Montag hatte die Bundesregierung die coronabedingten Reisewarnungen für 27 europäische Staaten aufgehoben. Auch die wegen der Corona-Pandemie eingeführten Grenzkontrollen wurden beendet.