Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    39.103,22
    +486,12 (+1,26%)
     
  • Dow Jones 30

    39.065,26
    -605,78 (-1,53%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.756,11
    -1.438,51 (-2,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.458,45
    -44,21 (-2,94%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.736,03
    -65,51 (-0,39%)
     
  • S&P 500

    5.267,84
    -39,17 (-0,74%)
     

Saarbrücken dreht irres Spiel

Saarbrücken dreht irres Spiel
Saarbrücken dreht irres Spiel

Viktoria Köln hat mit einer Nullnummer die Tabellenführung in der 3. Fußball-Liga übernommen. Die Rheinländer überflügelten durch das 0:0 im Westduell gegen Rot-Weiss Essen mit sieben Punkten den TSV 1860 München, der am Dienstag gegen Aufsteiger VfB Lübeck eine 1:2-Heimniederlage kassiert hatte. Auch Erzgebirge Aue zog durch das 2:1 (1:1) an den Löwen vorbei.

Einen spektakulären Comeback-Sieg verbuchte der 1. FC Saarbrücken, der gegen den SC Verl ein 1:3 noch in ein 4:3 (1:2) drehte. Torlos endeten die weiteren Mittwochspiele zwischen dem SC Freiburg II und Aufsteiger SpVgg Unterhaching sowie zwischen Jahn Regensburg und der Zweitvertretung von Borussia Dortmund.

Becker sorgt für die späte Entscheidung

Dominik Becker (90+1.) schoss Saarbrücken spät zum ersten Saisonsieg. Zunächst war der FCS durch Kasim Rabihic (4., Foulelfmeter) in Führung gegangen, ehe Verl durch die Treffer von Torge Paetow (34.), Lars Lokotsch (36.) und Oliver Batista Meier (54.) die drei Punkte ins Visier nahm. Patrick Schmidt (60.) und Kai Brünker (76.) schlugen für die Saarbrücker aber zurück. Verl ist Letzter mit drei Niederlagen aus drei Spielen.

Für Aue trafen Sean Seitz (4.) und Joshua Schwirten (86.). David Otto (7.) hatte früh für den SVS ausgeglichen, der seine erste Saisonniederlage hinnehmen musste.