Deutsche Märkte geschlossen

SÜSS MicroTec: Auftragsstärkstes Quartal der Unternehmensgeschichte – Umsatz- und Ergebnisentwicklung weiterhin von Lieferengpässen beeinflusst

EQS-News: SÜSS MicroTec SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
SÜSS MicroTec: Auftragsstärkstes Quartal der Unternehmensgeschichte – Umsatz- und Ergebnisentwicklung weiterhin von Lieferengpässen beeinflusst
10.11.2022 / 07:42 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

SÜSS MicroTec: Auftragsstärkstes Quartal der Unternehmensgeschichte – Umsatz- und Ergebnisentwicklung weiterhin von Lieferengpässen beeinflusst

  • Historisch hoher Auftragseingang von 142,5 Mio. € im dritten Quartal 2022

  • Auftragsbestand von 377,3 Mio. € wird 2023 für hohe Fertigungsauslastung
       sorgen

  •    Lieferengpässe belasten weiterhin die Umsatz- und Ergebnisentwicklung

  •    Hoher Bestand an bereits ausgelieferten Anlagen mit ausstehender
       Umsatzrealisierung

  • Umsatz- und Ergebnisprognose für 2022 bestätigt und konkretisiert

Garching, 10. November 2022 – Die SÜSS MicroTec SE, ein führender Hersteller von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte, hat heute die Quartalsmitteilung für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2022 veröffentlicht.

Im dritten Quartal 2022 ist es SÜSS MicroTec erneut gelungen, die Nachfrage in allen Segmenten zu steigern und zahlreiche Aufträge zu gewinnen. Der Auftragseingang in den Monaten Juli bis September 2022 betrug 142,5 Mio. € und markierte damit das auftragsstärkste Quartal der Unternehmenshistorie. Gegenüber dem Vorjahreswert von 101,0 Mio. € betrug der Zuwachs 41,1 %. Nach drei Quartalen im laufenden Geschäftsjahr ist der Auftragseingang insgesamt um 47,1 % auf 373,3 Mio. € angestiegen. Der Auftragsbestand erhöhte sich zum 30. September 2022 – unterstützt durch den sehr hohen Auftragseingang, jedoch auch bedingt durch verlängerte Durchlaufzeiten und Umsatzverschiebungen – auf 377,3 Mio. €.

„Bemerkenswert ist, dass alle Segmente sowohl im abgelaufenen Quartal als auch auf Neun-Monats-Sicht mit zweistelligen Zuwachsraten zum Auftragseingang beigetragen haben. Die Segmente Fotomasken-Equipment und Bonder ragen dabei durch die sehr hohe Nachfrage nach Maskenreinigern sowie nach automatisierten Bondern für die Hochvolumenproduktion heraus“, so Dr. Bernd Schulte, Vorstandsvorsitzender der SÜSS MicroTec SE. „Unser Auftragsbestand wird damit im Jahr 2023 für eine hohe Auslastung der Fertigungskapazität sorgen – und teilweise sogar über das kommende Jahr hinaus.“

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2022 wuchs der Umsatz um 3,6 % auf 195,2 Mio. € (Vorjahr: 188,5 Mio. €). Im dritten Quartal 2022 lag der Umsatz bei 70,5 Mio. € und übertraf das Vorjahresquartal (70,0 Mio. €) leicht. Eine höhere Wachstumsdynamik wurde durch andauernde und signifikante Lieferverzögerungen bei einer Vielzahl von Zukaufteilen und Komponenten verhindert. Die Bilanz enthielt zum Stichtag Anlagen im Wert von rund 21 Mio. €, deren Umsatzrealisierung noch ausstand. Diese Anlagen wurden mehrheitlich bereits an Kunden ausgeliefert bzw. sind bereit zur Auslieferung. Der Umsatz im Segment Mikrooptik stieg im bisherigen Jahresverlauf signifikant um 46,2 % auf 30,7 Mio. €. Aus regionaler Sicht hat insbesondere Asien mit einem Wachstum in Höhe von 9,1 % auf 137,3 Mio. € zum Umsatzanstieg in den ersten neun Monaten beigetragen.

Das EBIT lag nach drei Quartalen bei 11,0 Mio. € (Vorjahr: 17,7 Mio. €) und entsprach damit einer EBIT-Marge von 5,6 % (Vorjahr: 9,4 %). Gründe für den Rückgang waren insbesondere kurzfristig gestiegene Herstellungskosten aufgrund gestiegener Löhne und Materialpreise, die durch die verzögerte Wirkung der durchgesetzten Preiserhöhungen nicht vollständig an die Kunden weitergegeben werden konnten, ein veränderter Produktmix, ein Sondereffekt in Höhe von 1,5 Mio. €, der das Vorjahres-EBIT positiv beeinflusst hatte, sowie die um 2,1 Mio. € erhöhten Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. Die R&D-Quote stieg somit von 8,5 % auf 9,3 %. Im dritten Quartal 2022 lag das EBIT bei 5,9 Mio. € (Vorjahr: 9,7 Mio. €), was einer EBIT-Marge von 8,4 % (Vorjahr: 13,9 %) entsprach.

Der Free Cashflow hat sich im abgelaufenen Quartal dank eingeleiteter Maßnahmen zur Erhöhung der Kundenanzahlungsquoten weiter erhöht und betrug nach neun Monaten 2022 nun 17,4 Mio. € (Vorjahr: 0,2 Mio. €). Die Net-Cash-Position verbesserte sich zum 30. September 2022 im Vergleich zum 30. September 2021 von 19,8 Mio. € auf 52,2 Mio. €.

Ausblick

Sofern sich die externen Einflussfaktoren, insbesondere die Verfügbarkeit von Zulieferteilen, nicht weiter verschlechtern und die Energieversorgung weiterhin gewährleistet ist, erwartet das Unternehmen im vierten Quartal eine Umsatzentwicklung, die mindestens die gleiche Wachstumsdynamik aufweisen wird wie in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2022. „Die Höhe des Umsatzes im vierten Quartal wird insbesondere von der Kundenabnahme und der damit verbundenen Umsatzrealisierung der Anlagen abhängen, die kurz vor der Auslieferung stehen bzw. schon ausgeliefert wurden“, so CFO Oliver Albrecht.

Das Unternehmen rechnet damit, die eigene Umsatzerwartung in Höhe von 270 Mio. € bis 300 Mio. € im unteren Bereich dieser Bandbreite zu erreichen. Bei der EBIT-Marge geht SÜSS MicroTec davon aus, die Prognose am unteren Ende der Spanne von 8,5 % bis 10,5 % zu erfüllen. Damit wird die Prognose für das Gesamtjahr 2022 bestätigt und die voraussichtliche Zielerreichung innerhalb der definierten Bandbreiten konkretisiert.

Die Quartalsmitteilung für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2022 ist in deutscher und englischer Sprache unter www.suss.com/de/investor-relations verfügbar.

 
Pressekontakt:
Sven Köpsel
Head of Investor Relations & Corporate Communications

E-Mail: sven.koepsel@suss.com

Tel.: +49 89 32007151

 

Über SÜSS MicroTec

SÜSS MicroTec ist ein führender Hersteller von Anlagen- und Prozesslösungen für die Mikrostrukturierung in der Halbleiterindustrie und verwandten Märkten. In enger Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Industriepartnern treibt SÜSS MicroTec die Entwicklung von Technologien der nächsten Generation wie 3D-Integration und Nanoimprint-Lithographie sowie Schlüsselprozesse für die MEMS- und LED-Produktion voran. Mit einer globalen Infrastruktur für Anwendungen und Service unterstützt SÜSS MicroTec mehr als 8.000 weltweit installierte Systeme. Der Hauptsitz von SÜSS MicroTec ist in Garching bei München. Die Aktien der SÜSS MicroTec SE werden im Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ISIN DE000A10K0235). Weitere Informationen finden Sie unter www.suss.com.

Legal Disclaimer
Einige der in dieser Mitteilung gemachten Aussagen haben den Charakter von Prognosen bzw. können als solche interpretiert werden. Alle Angaben und Bewertungen erfolgen auf der Basis äußerst gewissenhafter Recherchen. Die Veröffentlichung erfolgt jedoch ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen. Die obigen Ausführungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Alle Rechte vorbehalten.



Kontakt:
SÜSS MicroTec SE
Sven Köpsel
Investor Relations & Corporate Communications
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching, Deutschland
Tel.: +49 89 32007-151
Email: sven.koepsel@suss.com


10.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

SÜSS MicroTec SE

Schleissheimer Strasse 90

85748 Garching

Deutschland

Telefon:

+49 (0)89 32007-161

Fax:

+49 (0)89 4444 33420

E-Mail:

franka.schielke@suss.com

Internet:

www.suss.com

ISIN:

DE000A1K0235

WKN:

A1K023

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1483847


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this