Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 28 Minuten
  • DAX

    15.276,69
    -43,83 (-0,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.010,48
    -4,32 (-0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    33.815,90
    -321,41 (-0,94%)
     
  • Gold

    1.784,90
    +2,90 (+0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,2067
    +0,0049 (+0,41%)
     
  • BTC-EUR

    40.348,83
    -4.931,33 (-10,89%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.111,51
    -131,54 (-10,58%)
     
  • Öl (Brent)

    61,85
    +0,42 (+0,68%)
     
  • MDAX

    32.765,93
    -107,02 (-0,33%)
     
  • TecDAX

    3.515,74
    -16,14 (-0,46%)
     
  • SDAX

    16.065,52
    +21,22 (+0,13%)
     
  • Nikkei 225

    29.020,63
    -167,54 (-0,57%)
     
  • FTSE 100

    6.926,90
    -11,34 (-0,16%)
     
  • CAC 40

    6.265,37
    -1,91 (-0,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.818,41
    -131,81 (-0,94%)
     

Südkorea: Nordkorea testet anscheinend zwei Marschflugkörper

·Lesedauer: 1 Min.

SEOUL (dpa-AFX) - Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs im Rahmen eines neuen Waffentests anscheinend zwei Marschflugkörper abgefeuert. Die Tests seien bereits am vergangenen Sonntag erfolgt, teilte der Generalstab in Südkorea am Mittwoch mit. Die zwei mutmaßlichen Lenkflugkörper von kurzer Reichweite wurden demnach an der nordkoreanischen Westküste abgefeuert und flogen in Richtung China.

UN-Resolutionen verbieten Nordkorea den Test von ballistischen Raketen, die je nach Bauart auch atomare Sprengköpfe tragen können. Tests von Marschflugkörpern unterliegen dagegen nicht den Sanktionen gegen Nordkorea. Anders als ballistische Raketen verfügen Marschflugkörper über einen permanenten eigenen Antrieb.