Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,68 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.054,45
    +263,10 (+0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.382,38
    -35,49 (-2,50%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,67 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,24 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,06 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,28 (+0,12%)
     

Wieder zur Säule erstarrt - Neue Sorgen um US-Senator Mitch McConnell (81)

In den USA wächst die Sorge um den Gesundheitszustand des republikanischen Spitzenpolitikers Mitch McConnell. Der 81-Jährige betrat bei einer Pressekonferenz in Kentucky die Bühne, erstarrte dann aber und konnte eine Reporterfrage nicht beantworten.

Erst nach einer halben Minute des Schweigens fing sich der Senator wieder. Es war der zweite Aussetzer McConnells innerhalb von vier Wochen. Ende Juli hatte er ähnliche Probleme bei einer Pressekonferenz im Kapitol in Washington.

Zu dem Zwischenfall in Kentucky sagte ein Sprecher des Politikers, McConnell sei kurzzeitig schwindlig gewsen, deshalb habe er geschwiegen.

WERBUNG

Besorgt zeigte sich auch US-Präsident Joe Biden. Er kündigte an, das Gespräch miut McConnell suchen zu wollen: "Mitch ist ein Freund" sagte Biden. Und weiter: "Wir sind politisch nicht immer einer Meinung, aber er ist ein guter Freund."

Ist ein Sturz im März die Ursache?

McConnell ist der am längsten amtierende Anführer einer Partei in der Geschichte des US-Senats. Nach Angaben der Kammer wurde er seit 2006 neun Mal gewählt, um die Republikaner anzuführen, sowohl als Mehrheits-, als auch Minderheitsführers.

Möglicherweise stehen die Zwischenfälle in Zusammenhang mit einem Sturz im März 2023, als sich McConnell in einem Hotel in Washington eine Gehirnerschütterung zuzog. Danach musste er im Krankenhaus behandelt werden.

Das hohe Alter mancher Spitzenpolitiker ist immer wieder Gegenstand von Diskussionen in den USA. Joe Biden ist mit 80 Jahren der älteste US-Präsident aller Zeiten und strebt genauso eine zweite Amtszeit an wie sein 77-jähriger Vorgänger und Konkurrent Donald Trump.