Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 34 Minuten

RWE legt Zahlen vor - weniger Strom produziert

ESSEN (dpa-AFX) - Der Energiekonzern RWE <DE0007037129> legt am Donnerstag Geschäftszahlen für das erste Quartal vor. Die deutschen Versorger sind trotz des zurückgegangenen Stromverbrauchs bislang weitgehend unbeschadet durch die Corona-Krise gekommen. Auch RWE-Chef Rolf Martin Schmitz hat bereits betont, die Pandemie habe sein Unternehmen bisher kaum getroffen.

Nach bereits veröffentlichten Zahlen hat RWE in den ersten drei Monaten dieses Jahres deutlich weniger Strom erzeugt als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres. Vor allem die Stromproduktion aus Braun- und Steinkohle lag deutlich unter den Vorjahreswerten.

Einen wachsenden Anteil an der RWE-Stromerzeugung nehmen inzwischen die erneuerbaren Energien ein. RWE hat durch den Tausch von Geschäftsfeldern mit Eon <DE000ENAG999> die Ökostromproduktion des bisherigen Rivalen übernommen. Bis zum Jahr 2040 will RWE komplett CO2-neutral Strom produzieren.