Suchen Sie eine neue Position?

RWE hält Dividende stabil

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
DBK.DE32,38+0,75
RWE.DE24,25+0,18

Essen (dapd). Der Essener Energiekonzern RWE will seinen Aktionäre für das Jahr 2012 eine unveränderte Dividende zahlen. Der Aufsichtsrat beschloss am Mittwoch, der Hauptversammlung einen Gewinnanteil je Aktie von zwei Euro vorzuschlagen, wie das Unternehmen mitteilte. Die Ausschüttung entspreche 50 Prozent des nachhaltigen Nettoergebnisses.

Zudem beschloss der Aufsichtsrat personelle Veränderungen in dem Kontrollgremium selbst sowie im Vorstand. Für Carl-Ludwig von Boehm-Bezing und Paul Achleitner, der auch Aufsichtsratschef der Deutschen Bank (Xetra: 514000 - Nachrichten) ist, rücken Werner Brandt und Hans-Peter Keitel in das RWE (Xetra: 703712 - Nachrichten) -Kontrollgremium auf.

Der Vorstand wird von fünf auf vier Ressorts verkleinert. Vorstandsmitglied Leonhard Birnbaum werde seinen Vertrag nicht verlängern und Ende September 2013 aus dem Unternehmen ausscheiden, teilte RWE mit. Die Entscheidung, die Aufgaben des Vorstands künftig auf die verbleibenden vier Ressorts zu verteilen, sei Ausdruck der Anstrengungen des Konzerns, im Rahmen des Sparprogramms "RWE 2015" Strukturen weiter zu vereinfachen und den Konzern noch effizienter aufzustellen.

dapd