Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 14 Minuten
  • DAX

    15.565,51
    -70,82 (-0,45%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.107,35
    -15,78 (-0,38%)
     
  • Dow Jones 30

    33.945,58
    +68,61 (+0,20%)
     
  • Gold

    1.783,30
    +5,90 (+0,33%)
     
  • EUR/USD

    1,1940
    -0,0003 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    28.457,11
    +1.752,94 (+6,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    812,49
    +18,17 (+2,29%)
     
  • Öl (Brent)

    73,40
    +0,55 (+0,75%)
     
  • MDAX

    34.070,33
    -164,26 (-0,48%)
     
  • TecDAX

    3.494,70
    -18,04 (-0,51%)
     
  • SDAX

    15.988,93
    -84,27 (-0,52%)
     
  • Nikkei 225

    28.874,89
    -9,24 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.099,94
    +9,93 (+0,14%)
     
  • CAC 40

    6.588,21
    -23,29 (-0,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.253,27
    +111,79 (+0,79%)
     

RWE Aktiengesellschaft: Extreme Wetterbedingungen in Texas beeinträchtigen RWEs Stromerzeugung und belasten Ergebnis (EBITDA) 2021 geschätzt mit niedrigem bis mittlerem dreistelligen Mio. Euro Betrag

·Lesedauer: 2 Min.

RWE Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Sonstiges
RWE Aktiengesellschaft: Extreme Wetterbedingungen in Texas beeinträchtigen RWEs Stromerzeugung und belasten Ergebnis (EBITDA) 2021 geschätzt mit niedrigem bis mittlerem dreistelligen Mio. Euro Betrag

18.02.2021 / 22:10 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Essen, 18. Februar 2021
Die extremen Wetterbedingungen in Texas/USA führen zu Ausfällen von Windkraftanlagen von RWE und hohen Strompreisen. Um eigene Lieferverpflichtungen erfüllen zu können, muss RWE aktuell zu außergewöhnlich hohen Preisen Strommengen zukaufen, nachdem die Public Utility Commission of Texas den Electric Reliability Council of Texas (ERCOT) angewiesen hat, Knappheitspreise festzusetzen. In der Folge wird das Ergebnis (EBITDA) des Segments Onshore Wind/Solar in 2021 voraussichtlich insgesamt mit einem niedrigen bis mittleren dreistelligen Millionen Euro Betrag belastet. Eine abschließende Bewertung der tatsächlichen Auswirkungen ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht möglich.

Mitgeteilt durch Dr. Ulrich Rust, General Counsel
 

18.02.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

RWE Aktiengesellschaft

RWE Platz 1

45141 Essen

Deutschland

Telefon:

+49 (0)201-5179 0

Fax:

+49 (0)201-5179 5005

E-Mail:

invest@rwe.com

Internet:

www.rwe.com

ISIN:

DE0007037129, Weitere ISINs von Fremdkapital- und Hybridanleihen sind unter http://www.rwe.com/web/cms/de/1775762/rwe/investor-relations/anleihen/finanzierungsinstrumente/rwe-anleihen-im-ueberblick/, aufgelistet.,

WKN:

703712, Weitere WKNs von Fremdkapital- und Hybridanleihen sind unter http://www.rwe.com/web/cms/de/1775762/rwe/investor-relations/anleihen/finanzierungsinstrumente/rwe-anleihen-im-ueberblick/ aufgelistet.

Börsen:

Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Börse Luxemburg

EQS News ID:

1169596


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.