Deutsche Märkte öffnen in 21 Minuten

Russischer Ministerpräsident Mischustin besucht Belarus

·Lesedauer: 1 Min.
Russlands Regierungschef Michail Mischustin
Russlands Regierungschef Michail Mischustin

Der russische Ministerpräsident Michail Mischustin reist am Donnerstag zu einem Besuch in die belarussische Hauptstadt Minsk. Das sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow  am Mittwoch in Moskau. Es ist der erste Besuch eines russischen Regierungsmitglieds in dem Nachbarland seit dem Beginn der Proteste gegen Präsident Alexander Lukaschenko vor rund einem Monat. "In den nächsten zwei Wochen" soll außerdem Lukaschenko von Präsident Wladimir Putin empfangen werden, sagte Lawrow. 

In Belarus gibt es seit der umstrittenen Präsidentschaftswahl vom 9. August Massenproteste. Die Demonstranten werfen Lukaschenko, der von der Wahlkommission zum klaren Sieger erklärt wurde, Wahlfälschung vor und fordern Neuwahlen. An drei Wochenenden in Folge gingen allein in Minsk jeweils rund 100.000 Menschen auf die Straße. Putin hatte Lukaschenko in der vergangenen Woche militärische Unterstützung in Aussicht gestellt, sollte sich die Lage weiter zuspitzen. Die Nato rief Russland auf, sich nicht in die Angelegenheiten des Nachbarlandes einzumischen. 

fwe/jes