Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 22 Minuten
  • DAX

    15.468,95
    +9,20 (+0,06%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.034,84
    +1,85 (+0,05%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,67 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.786,90
    +6,70 (+0,38%)
     
  • EUR/USD

    1,2021
    +0,0040 (+0,34%)
     
  • BTC-EUR

    47.695,31
    -302,05 (-0,63%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.305,11
    -86,60 (-6,22%)
     
  • Öl (Brent)

    63,26
    +0,13 (+0,21%)
     
  • MDAX

    33.339,06
    +75,85 (+0,23%)
     
  • TecDAX

    3.532,72
    +7,10 (+0,20%)
     
  • SDAX

    16.127,65
    +21,83 (+0,14%)
     
  • Nikkei 225

    29.685,37
    +2,00 (+0,01%)
     
  • FTSE 100

    7.030,93
    +11,40 (+0,16%)
     
  • CAC 40

    6.301,56
    +14,49 (+0,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,54 (+0,10%)
     

Russischer Impfstoff Sputnik V wird von weiterem Unternehmen in Indien produziert

·Lesedauer: 1 Min.
Impfstoff Sputnik V

Der russische Staatsfonds (RDIF) hat ein weiteres Abkommen zur Produktion des Corona-Impfstoffs Sputnik V in Indien geschlossen. Die Vereinbarung mit dem Unternehmen Stelis aus der indischen Pharmagruppe Strides sieht die Herstellung von mindestens 200 Millionen Dosen der Vakzine ab dem dritten Quartal 2021 vor, wie der Staatsfonds am Freitag mitteilte. Im November hatte RDIF bereits ein Abkommen mit der indischen Gruppe Hetero für jährlich 100 Millionen Dosen geschlossen.

Der russische Impfstoff ist in Indien im Gegensatz zu dutzenden anderen Ländern bislang noch nicht zugelassen, dort laufen noch klinische Tests. Zugleich setzt Moskau darauf, die Herstellung des Impfstoffs aufgrund des hohen internationalen Bedarfs in der Pandemie breiter aufzustellen.

jm/hcy