Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.139,68
    -88,24 (-0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.328,65
    -13,91 (-0,42%)
     
  • Dow Jones 30

    28.969,42
    -291,39 (-1,00%)
     
  • Gold

    1.637,00
    +3,60 (+0,22%)
     
  • EUR/USD

    0,9585
    -0,0027 (-0,28%)
     
  • BTC-EUR

    19.790,07
    -298,62 (-1,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    435,64
    -23,50 (-5,12%)
     
  • Öl (Brent)

    78,63
    +1,92 (+2,50%)
     
  • MDAX

    22.342,60
    -107,77 (-0,48%)
     
  • TecDAX

    2.655,13
    +1,03 (+0,04%)
     
  • SDAX

    10.523,22
    +15,31 (+0,15%)
     
  • Nikkei 225

    26.571,87
    +140,32 (+0,53%)
     
  • FTSE 100

    6.984,59
    -36,36 (-0,52%)
     
  • CAC 40

    5.753,82
    -15,57 (-0,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.750,20
    -52,72 (-0,49%)
     

Rundfunkrat: Wahl von Interims-Intendanten für RBB 'schnellstmöglich'

BERLIN (dpa-AFX) - Die Wahl eines Interims-Intendanten beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) durch den Rundfunkrat soll "schnellstmöglich" erfolgen. Das sagte der amtierende Rundfunkratsvorsitzende, Dieter Pienkny, am Donnerstag in Berlin. Theoretisch könne er sich vorstellen, dass die Wahl in einer Sondersitzung bereits in der nächsten Woche stattfinden könnte. Das hänge allerdings davon ab, wie die Suche laufe.

Ein Gremium aus den Spitzen der RBB-Kontrollgremien Verwaltungsrat und Rundfunkrat sowie je ein Mitglied der Personalrat- und der Freienvertretung soll zügig einen oder mehrere Personalvorschläge erarbeiten. Von einer öffentlichen Ausschreibung wird wegen des damit einhergehenden Zeitverzugs abgesehen. Pienkny nannte unter anderem Staatsferne und Integrität als wichtige Kriterien für den Interims-Chef.