Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 13 Minuten

Rund 28 % meines Ruhestandsdepots befindet sich in diesen 3 defensiven Dividendenaktien

·Lesedauer: 3 Min.
Älteres Paar beim Strandurlaub reich
Älteres Paar beim Strandurlaub reich

In meinem Ruhestandsdepot setze ich auf Diversifikation und defensive Dividendenaktien. Allerdings auch auf Konzentration, wo ich besondere Klasse erkennen. So wie eben bei diesen drei Top-Aktien, bei denen ich im Rahmen einer Bestandsaufnahme festgestellt habe: Rund 28 % meiner Altersvorsorge befinden sich in diesen Aktien.

Blicken wir auf diese drei defensiven Dividendenaktien sowie die relativen Anteile. Es zeigt sich, dass die Aktien ein höheres Gewicht in meinem Depot einnehmen. Aber: Sie haben es verdient, zumindest, wenn du mich fragst.

Fresenius: 7,4 % meines Ruhestandsdepots

In der Fresenius-Aktie (WKN: 578560) sind inzwischen 7,4 % meines Ruhestands-Depots investiert. Ohne Zweifel ist das eine größere Position. Aber ich verrate dir schon hier und jetzt: Es gibt zwei defensive Dividendenaktien, die sogar noch höher gewichtet sind.

Bei Fresenius mag ich eine ganze Menge: Vor allem das defensive Geschäftsmodell als Gesundheitskonzern sowie die adelige Klasse als Dividendenaristokrat. Zudem winkt langfristig orientiert ein moderates Dividendenwachstum, das in den vergangenen zwei Jahren bei jeweils 5 % pro Jahr gelegen hat. Historisch sogar ein eher geringes Wachstum. Die derzeit 2,5 % Dividendenrendite könnten daher bis zu meinem Ruhestand noch auf eine deutlich höhere Ausschüttungsrendite anwachsen.

Warum Fresenius jetzt 7,4 % meines Ruhestandsdepots auf sich vereint, hat auch einen anderen Grund: Die fundamentale Bewertung ist mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von lediglich 10 zwischenzeitlich sehr preiswert gewesen. Deshalb habe ich sukzessive und langfristig meinen Einsatz bei dieser defensiven Dividendenaktie erhöht. Einfach, weil ich noch Jahrzehnte auf einen Turnaround, moderates Wachstum und Dividendenwachstum bei einem zeitlosen Geschäftsmodell setzen kann.

W. P. Carey: 10,0 % Anteil als defensive Dividendenaktie

In meinem Ruhestandsdepot besitzt W. P. Carey (WKN: A1J5SB) derzeit einen relativen Anteil von ca. 10 %. Eigentlich sogar ziemlich exakt. Trotzdem ist der Real Estate Investment Trust nicht meine größte Position. Wohl aber das Segment der Immobilien oder im konkreteren sogar der REITs.

Bei W. P. Carey mochte ich stets die hohe Dividendenrendite. Durch frühe Käufe komme ich im Querschnitt inzwischen auf einen Wert von 6 %. Bei einem beständigen, moderaten Dividendenwachstum hoffe ich langfristig auf einen Inflationsausgleich. Oder sogar mehr. Mit lediglich 1.280 verschiedenen Immobilien wäre jedenfalls noch Wachstum möglich.

Die defensive Dividendenaktie ist in meinem Ruhestandsdepot außerdem als Fast-Dividendenaristokrat überdimensioniert. Zwar erwarte ich kein steiles Wachstum, aber eben ein moderates. Der Faktor Zeit sollte sein Übriges tun. Und außerdem: Es gibt im Portfolio einen gewissen Inflations-Hedge bei ca. 50 % der Immobilien, was sich gerade langfristig als Vorteil erweisen sollte.

Realty Income: 10,6 % meines Ruhestandsdepots

Zu guter Letzt nimmt Realty Income (WKN: 899744) mit einem relativen Anteil von 10,6 % den größten Anteil meines Ruhestandsdepots ein. Die defensive Dividendenaktie mit ihren monatlichen Ausschüttungen bietet mir ein regelmäßiges passives Einkommen. Sowie langfristig orientiert einen Mix aus Beständigkeit und einem moderaten Wachstum.

Realty Income hat erst kürzlich den VEREIT übernommen und das eigene Portfolio auf weit über 10.000 Einheiten ausgedehnt. Das sollte eine defensive, zeitlose Klasse bedeuten, bei der vereinzelter Leerstand kaum einen Effekt hat. Die derzeitigen knapp über 4 % Dividendenrendite wirken zwar moderat. Immer im Dip zu kaufen erhöht jedoch die Dividendenrendite. Zumal auch Dividendenwachstum hier ein beständiger vierteljährlicher Faktor ist, der die Ausschüttungsrendite weiter steigern kann.

Über 600 monatliche Dividenden und inzwischen weit über 100 Dividendenerhöhungen zeigen außerdem: Die defensive Dividendenaktie besitzt eine starke Historie zusätzlich zum zeitlosen Geschäftsmodell. Auch deshalb ist diese Aktie ein überproportionaler Akteur in meinem Ruhestandsdepot.

Der Artikel Rund 28 % meines Ruhestandsdepots befindet sich in diesen 3 defensiven Dividendenaktien ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius, Realty Income und W. P. Carey. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.