Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 40 Minuten
  • Nikkei 225

    26.718,84
    +41,04 (+0,15%)
     
  • Dow Jones 30

    32.120,28
    +191,66 (+0,60%)
     
  • BTC-EUR

    27.888,63
    -450,44 (-1,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    661,11
    -9,89 (-1,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.434,74
    +170,29 (+1,51%)
     
  • S&P 500

    3.978,73
    +37,25 (+0,95%)
     

Run auf Förderung für energiesparende Häuser: Geld schon weg

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Nur wenige Stunden nach dem Start einer neuen staatlichen Förderung energiesparender Neubauten bei der KfW gibt es bereits wieder einen Antragsstopp. Auf der Homepage der staatlichen Förderbank war am Mittwoch zu lesen, die Fördermittel für energieeffiziente Neubauten seien wegen der enorm hohen Nachfrage erschöpft. "Bitte stellen Sie keinen neuen Antrag mehr." Ein KfW-Sprecher bestätigte dies.

Das Bundeswirtschaftsministerium hatte Anfang April mitgeteilt, dass Hausbauer ab dem 20. April neue Anträge für eine staatliche Förderung energiesparender Neubauten stellen können - konkret geht es um das sogenannte Effizienzhaus 40. Es stehe ein Budget von einer Milliarde Euro für die Neubauförderung zur Verfügung. Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte erklärte, man müsse sich darauf einstellen, dass das Budget sehr schnell ausgeschöpft sein werde.

Eine Sprecherin Habecks sprach am Mittwoch von einem großen Run. Der Topf von einer Milliarde Euro werde nicht aufgestockt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.