Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 31 Minuten
  • Nikkei 225

    38.825,27
    -74,75 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.333,50
    -939,69 (-1,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.475,20
    -9,00 (-0,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     
  • S&P 500

    5.304,72
    +36,88 (+0,70%)
     

Rumänien mustert MiG-Kampfjets endgültig aus

BUKAREST (dpa-AFX) -Rumäniens Armee stellt den Betrieb der letzten Kampfflugzeuge sowjetischer Bauart MiG-21 LanceR ein. Am Montag waren zum Abschied an mehreren Luftwaffenstützpunkten Rumäniens feierliche Schau-Flüge mit den alten Maschinen im Gange, wie Medien berichteten. Nun sollen nur noch F-16-Kampfjets aus US-Produktion eingesetzt werden, von denen Rumänien 17 Stück gebraucht aus Portugal gekauft hatte. Weitere 32 gebrauchte F-16-Maschinen aus Norwegen sollen im Lauf der nächsten drei Jahre den Bestand erweitern.

Angesichts des russischen Angriffskriegs auf die benachbarte Ukraine und der Bestrebungen der Nato zur Aufrüstung seiner Ostflanke plant Rumänien zudem den Kauf hochmoderner neuer F-35-Jets aus den USA. Rumänien ist seit 2004 Mitglied der Nato.

Bereits vor einem Jahr hatte Rumäniens oberster Verteidigungsrat beschlossen, die MiGs auszumustern. Seit 1991 waren 30 Maschinen dieses Typs in Rumänien bei Übungen abgestürzt, oft wegen technischer Probleme. Mit Beginn der 1960er Jahre hatte Rumänien etwa 400 MiGs übernommen, mehr als 100 davon wurden um die Jahrtausendwende mit israelischer Technik modernisiert. Zuletzt wurde ihre Anzahl in Rumänien auf 25 geschätzt - offizielle Angaben dazu gibt es nicht.