Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 33 Minuten
  • Nikkei 225

    38.710,05
    +227,94 (+0,59%)
     
  • Dow Jones 30

    38.834,86
    +56,76 (+0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.764,21
    +94,39 (+0,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.344,24
    -45,16 (-3,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.862,23
    +5,21 (+0,03%)
     
  • S&P 500

    5.487,03
    +13,80 (+0,25%)
     

Ruhestand auf hoher See: Wir haben eine 2,5 Millionen Dollar teure Kabine auf einem Kreuzfahrtschiff gekauft, um die Welt zu umsegeln

Nach vielen Reisen auf hoher See haben sich Paul Cosentino und Angela Nuran dafür entschieden, permanent in einer Kabine des Luxus-Kreuzfahrtschiffes MV Narrative zu wohnen. - Copyright: Angela Nuran
Nach vielen Reisen auf hoher See haben sich Paul Cosentino und Angela Nuran dafür entschieden, permanent in einer Kabine des Luxus-Kreuzfahrtschiffes MV Narrative zu wohnen. - Copyright: Angela Nuran

Dieser Artikel basiert auf einem Gespräch mit dem Ehepaar Angela Nuran, 62, und Paul Cosentino, 72. Sie haben mit uns über ihre Entscheidung geredet, ihr Haus zu verkaufen und eine Kabine an Bord der Storylines MV Narrative zu kaufen. Die MV Narrative ist ein luxuriöses Kreuzfahrtschiff, auf dem das Ehepaar dauerhaft wohnen wird. Das Schiff wird im Jahr 2025 in See stechen. Einmal alle drei Jahre wird die MV Narrative die Erde umrunden und dabei Zwischenstopps in Häfen rund um den Globus einlegen.

Paul: Wir haben schon immer gedacht, dass es schön wäre, auf dem Meer zu leben. Wir hatten aber Haustiere, was immer noch so ist. Also sind wir hier in Florida geblieben. Wir wussten immer schon, dass wir gerne mit dem Schiff reisen würden. Eines Tages sah ich in den Nachrichten, dass ein neues Schiff auf den Markt kommen würde, und meine erste Frage an sie war: "Sind Haustiere erlaubt?" Und diese Frage hat Storylines, das Star-Up, das die MV Narrative betreibt, bejaht.

Je mehr wir herausgefunden haben, desto mehr wurde uns klar: "Das ist genau das Richtige für uns. Das ist genau das, wonach wir suchen." Heutzutage ist das Reisen mit dem Flugzeug wirklich lästig. Außerdem hat ein Schiff den Vorteil, dass steigende Meeresspiegel aufgrund des Klimawandels kein Problem darstellen.

WERBUNG

Angela: Die Erfahrung, eine Kabine zu kaufen, ohne sie davor gesehen zu haben, war unheimlich, aber auch aufregend.

Paul: Wir haben den Grundriss der Kabine in unserem Haus ausgelegt, um zu sehen, wie viel Platz das wäre. Danach haben wir uns für eine etwas größere Kabine entschieden, weil wir wahrscheinlich ein bisschen mehr Platz brauchen. Wir ziehen von einem 560-Quadratmeter-Haus in eine 65-Quadratmeter-Kabine um.

Wir haben dann zwar weniger Platz zur Verfügung, aber in der Kabine schlafen wir ja nur, schauen fern oder sitzen auf dem Balkon. Wie viel Platz brauchen wir also wirklich? Wir haben das ganze Schiff, und wir können so oft an Land gehen, wie wir wollen.

Die Kabine des Ehepaars wird ähnlich eingerichtet sein, wie die hier gezeigte. - Copyright: Storylines.
Die Kabine des Ehepaars wird ähnlich eingerichtet sein, wie die hier gezeigte. - Copyright: Storylines.

Angela: Unsere Kabine hat ein eigenes Schlafzimmer. Wir haben die Möglichkeit, zwei vollständige Badezimmer oder eineinhalb Badezimmer mit einem zusätzlichen Schrank zu haben.

Paul: Viele der anderen Kreuzfahrtschiffe, auf denen man wohnen kann, haben Küchen in den Kabinen. Die Narrative hat 20 Restaurants und Bars, und das meiste Essen wird bereitgestellt und gekocht. Warum brauchen wir eine voll ausgestattete Küche, die nur Platz in der Kabine wegnimmt, wenn wir gar nicht kochen werden? Die Kabinen sind mit einer Mikrowelle und einem Kühlschrank ausgestattet. Wenn wir doch einmal etwas kochen wollen, gibt es auf jeder Etage eine Gemeinschaftsküche.

Angela: Eine weitere coole Sache an diesem Schiff ist, dass es dort hydroponischen Gartenbau geben wird. Ich interessiere mich sehr für Gartenarbeit.

Sie haben ihr Haus verkauft und sich ganz auf das Leben auf hohe See eingelassen

Angela: Wir haben uns für die Pachtdauer von 24 Jahren entschieden. Paul ist 72 und ich bin 62. Wir haben keine Kinder. Daher hätten wir ohnehin niemanden, dem wir die Einheit hinterlassen könnten.

Paul: Wir haben einen Vertrag über etwa 2,5 Millionen Dollar. Ich war in der Lebensmittelverarbeitung tätig. Vor vielen Jahren habe ich mein Geschäft verkauft und bin ins Immobiliengeschäft eingestiegen. Ich habe mich im Grunde für eine Weile zurückgezogen. Ich habe noch ein paar Projekte, und dann werde ich in Rente gehen. Davon werden wir dann unser Leben finanzieren. Wir hoffen einfach, dass alles gut geht.

Abgebildet hier ist die MV Narrative, auf welcher das Ehepaar Paul Cosentino und Angela Nuran eine Kabine gekauft hat. - Copyright: Storylines.
Abgebildet hier ist die MV Narrative, auf welcher das Ehepaar Paul Cosentino und Angela Nuran eine Kabine gekauft hat. - Copyright: Storylines.

Angela: Und dann müssen wir jedes Quartal die Nebenkosten bezahlen.

Paul: Das sind etwa 135.000 Dollar im Jahr, und darin sind die Lebensmittel enthalten. Das einzige, was darin nicht enthalten ist, ist die Krankenversicherung. Es gibt zwar eine medizinische Versorgung auf dem Schiff, aber man weiß nie, was passieren wird. Ich habe also vor, meine Krankenversicherung in den USA zu behalten, falls ich hierher zurückkommen muss. Und meine Frau wird das Gleiche tun.

Angela: Wir haben das Haus in Pompano bereits verkauft. Das war unser Hauptwohnsitz. Wir haben alles verkauft oder gespendet.

Paul: Wir wollten so flexibel sein, dass wir einfach unsere Zahnbürste holen und in ein Flugzeug steigen können, wenn das Schiff bereit ist. Wir wollten nicht unterwegs sein und gleichzeitig das Haus zum Verkauf ausschreiben.

Angela: Wir leben jetzt vorübergehend in einem Haus in Boca Raton und versuchen herauszufinden, was wir in den nächsten zweieinhalb Jahren tun sollen, bis das Schiff fertig ist. Wir sind zwar schon im Rentenalter, aber wir haben gehört, dass es auch Leute gibt, die auf dem Schiff arbeiten werden.

Eine der luxuriösen Lounges auf der MV Narrative. - Copyright: Storylines.
Eine der luxuriösen Lounges auf der MV Narrative. - Copyright: Storylines.

Paul: Jeder US-amerikanische Bürger, der Geld verdient, einschließlich Zinsen und Dividenden, muss Steuern zahlen, ganz egal wo er wohnt. Man muss immer noch eine Steuererklärung abgeben, es sei denn, man gibt seine Staatsbürgerschaft auf und wird Bürger eines anderen Landes. Aber das werden wir nicht tun. Wir werden amerikanische Staatsbürger bleiben.

Wer Sozialversicherungsleistungen erhält, kann sich in Timbuktu aufhalten und wird trotzdem bezahlt. Das ist Geld, das einem zusteht. Der amerikanische Staat will aber auch sein Geld, und das bezahlt man, wo auch immer man sich aufhält.

Das Paar knüpft bereits Kontakte in der Storylines-Gemeinschaft

Paul: Meine Frau war früher Tanzlehrerin. Ich war selbst Gesellschaftstänzer, wenn auch kein professioneller. Wir haben auf Kreuzfahrtschiffen unterrichtet, und das hat uns sehr viel Spaß gemacht. Wir hatten damals schon den Plan, das eines Tages hauptberuflich zu machen.

Das Ehepaar ist seit langem schon fasziniert von Kreuzfahrten. Ihre Liebe für Gesellschaftstanz konnten sie schon auf vielen verschiedenen Reisen auf hoher See ausleben. - Copyright: Angela Nuran
Das Ehepaar ist seit langem schon fasziniert von Kreuzfahrten. Ihre Liebe für Gesellschaftstanz konnten sie schon auf vielen verschiedenen Reisen auf hoher See ausleben. - Copyright: Angela Nuran

Angela: Es gibt einige von uns, die etwas tun können, um den anderen Menschen an Bord schöne Erlebnisse zu ermöglichen. Wir sind alle sehr motiviert, das beizutragen, was wir können. Ich bin bereits von einigen der zukünftigen Bewohner angesprochen worden, ob ich an Bord unterrichten möchte, und ich würde das gerne tun. Es wäre keine bezahlte Stelle. Man macht es einfach aus Spaß und Freude an der Sache und um mit unseren neuen Nachbarn, unseren neuen Freunden, in Kontakt zu kommen.

Paul: Viele dieser Leute haben Erfahrung in Bezug auf Kreuzfahrten. Storylines wird verschiedene Arten von Freizeitaktivitäten auf dem Schiff anbieten, nur nicht in dem Ausmaß, wie man es von einem kommerziellen Schiff erwarten würde. Die Narrative wird auch ein 930 Quadratmeter großes Wellness-Center mit allerlei interaktiven Kursen, Zumba-Klassen, Krafträumen, Spas, Pickleballplätzen und einem Golfsimulator haben.

Die Narrative wird kein Partyschiff sein. Sie ist ein Wohnschiff. Jeder, der auf diesem Schiff wohnt, wird also keine Karnevalsnächte und keine verrückte College-Party-Atmosphäre erleben. Das ist das Zuhause von uns allen – das ist die Mentalität, die an Bord herrschen wird. Dort werden Menschen sein, die gerne reisen, die gerne neue Gesellschaften und neue Kulturen kennenlernen.

Angela: Auf einem normalen Schiff dauert ein Landausflug nur die paar Stunden, die man im Hafen ist. Die Narrative wird aber nicht nur einen Tag im Hafen verbringen, sondern drei, vier oder fünf Tage, je nachdem, wohin man reist. Wir freuen uns sehr auf den Komfort und die Sicherheit, das Schiff verlassen zu können und durch die MV Narrative neue Erlebnisse zu haben.

Dieser Artikel wurde von Alexis Haupt aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Dieser Artikel wurde am 31.01.2023 aktualisiert und erschien erstmalig am 23.01.2023.