Deutsche Märkte geschlossen

Ruhani: Iran will nicht komplett aus Atomabkommen aussteigen

TEHERAN (dpa-AFX) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani schließt einen kompletten Ausstieg seines Landes aus dem Atomabkommen bis auf weiteres aus. Dies würde seiner Einschätzung nach den Iran wieder als Fall vor den UN-Sicherheitsrat bringen und internationale Sanktionen nach sich ziehen. "Dann hätten wir die Probleme wieder von vorne", sagte der Kleriker bei einem Treffen mit Direktoren der iranischen Zentralbank in Teheran am Donnerstag.

Das iranische Atomprogramm ist laut Ruhani jetzt "fortgeschrittener" als vor dem Wiener Atomabkommen von 2015. Das Land habe mehr Kapazitäten, um Uran anzureichern. Genauere Angaben machte er dazu nicht, die iranische Atomorganisation soll demnächst aber technische Details bekanntgeben.

Das Atomakommen soll dem Iran ein ziviles Atomprogramm ermöglichen, aber eine atomare Bewaffnung verwehren. Es war an die Aufhebung von Wirtschaftssanktionen geknüpft. Die USA stiegen aber 2018 einseitig aus dem von den UN übernommenen Abkommen aus und belegten Teheran wieder mit schweren Wirtschaftssanktionen. Nach einem Karenzjahr übertrat auch der Iran schrittweise immer mehr Regeln der Vereinbarung. Die anderen Partner China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Russland wollen das Regelwerk retten. Die drei EU-Staaten aktivierten wegen der zunehmenden Regelverstöße des Irans jedoch jüngst einen Schlichtungsmechanismus.

Der Iran sei jederzeit bereit zum Atomdeal zurückzukehren, sobald er vertragsgerecht umgesetzt werde, heißt es auf der Webseite des Präsidenten. Der Teilausstieg sei für den Iran auch mit Risiken verbunden.

  • Jeder dritte Deutsche kann sich ein Leben ohne Bargeld vorstellen
    Nachrichten
    AFP

    Jeder dritte Deutsche kann sich ein Leben ohne Bargeld vorstellen

    Etwa jeder dritte Deutsche kann sich ein Leben ohne Bargeld vorstellen. 33,4 Prozent der Befragten äußerten in einer repräsentativen Umfrage des Instituts Innofact im Auftrag des Vergleichportals Verivox diese Ansicht. Besonders jüngere Menschen stehen der am Samstag von dem Portal t-online.de veröffentlichten

  • Bundesregierung zweifelt offenbar an Rechtmäßigkeit von Negativzinsen
    Nachrichten
    AFP

    Bundesregierung zweifelt offenbar an Rechtmäßigkeit von Negativzinsen

    Die Bundesregierung zweifelt offenbar an der Rechtmäßigkeit sogenannter Negativzinsen. Das berichtete die "Passauer Neue Presse" am Samstag unter Berufung auf eine von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) veranlasste Prüfung. Diese habe ergeben, dass es für Banken "schon auf Basis der geltenden

  • Bahn meldet höhere Pünktlichkeit von Fernzügen
    Nachrichten
    AFP

    Bahn meldet höhere Pünktlichkeit von Fernzügen

    Die Deutsche Bahn meldet eine höhere Pünktlichkeit von Fernzügen. Die Düsseldorfer "Wirtschaftswoche" berief sich am Samstag auf ein diesbezügliches Schreiben von Bahn-Vorstand Ronald Pofalla an die rund 60.000 Mitarbeiter des Unternehmens. Demnach lag die Pünktlichkeit im Fernverkehr zum Jahresbeginn

  • Opel tauscht Deutschland-Chef nach nur zehn Monaten aus
    Finanzen
    Handelsblatt

    Opel tauscht Deutschland-Chef nach nur zehn Monaten aus

    Der Absatz des Autobauers schrumpft immer weiter. Nun zieht Opel personelle Konsequenzen und beruft einen neuen Deutschland-Chef.

  • EU kürzt offenbar Hilfsgelder für Türkei
    Finanzen
    Handelsblatt

    EU kürzt offenbar Hilfsgelder für Türkei

    Seit fünf Jahren liegen die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei auf Eis. Jetzt werden wohl Hilfsgelder zur eigentlichen Vorbereitung auf den Beitritt gekürzt.

  • Nachrichten
    AFP

    Künast fordert auch für Fleischersatzprodukte Herkunftsbezeichnung

    Grünen-Politikerin Renate Künast fordert auch für Fleisch-Ersatzprodukte eine Herkunftskennzeichnung. "Es kann doch nicht sein, dass wir bei der echten Wurst über Regionalität reden und die Zutaten der veganen Wurst dann quer über den Planeten transportiert wurden", sagte die ernährungspolitische

  • Demonstration "Wir haben es satt" in Berlin
    Nachrichten
    AFP

    Demonstration "Wir haben es satt" in Berlin

    Zur Grünen Woche in Berlin hat das Bündnis "Wir haben es satt" für Samstag erneut zur Großkundgebung aufgerufen. Erwartet werden zehntausende Teilnehmer im Regierungsviertel der Hauptstadt. Sie wollen für artgerechte Tierhaltung, Artenvielfalt und Klimaschutz demonstrieren. Motto der diesjährigen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Indizes schrauben Rekorde weiter hoch

    NEW YORK (dpa-AFX) - Am US-Aktienmarkt hat es am Freitag wieder Rekorde gegeben. Sowohl der Leitindex Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P; 500 und die wichtigsten Technologiebarometer erreichten Höchststände. Angesichts des bevorstehenden langen Wochenendes aber nahm die Dynamik zum Handelsende

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Aktien New York Schluss: Indizes schrauben Rekorde weiter hoch

    NEW YORK (dpa-AFX) - Am US-Aktienmarkt hat es am Freitag wieder Rekorde gegeben. Sowohl der Leitindex Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P; 500 und die wichtigsten Technologiebarometer erreichten Höchststände. Angesichts des bevorstehenden langen Wochenendes aber nahm die Dynamik zum Handelsende

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP: Boeing findet neues Software-Problem bei Krisenflieger 737 Max

    CHICAGO (dpa-AFX) - Der US-Luftfahrtkonzern Boeing hat ein neues Software-Problem bei dem mit Flugverboten belegten Krisenjet 737 Max gefunden, das eine Wiederzulassung erschweren könnte. "Wir nehmen die notwendigen Updates vor", teilte Boeing am Freitag mit.

  • Finanzen
    dpa-AFX

    US-Anleihen: Gute Konjunkturdaten belasten Anleihen mit langer Laufzeit

    NEW YORK (dpa-AFX) - Lang laufende US-Staatsanleihen haben am Freitag nachgegeben. Am Markt wurde auf besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten verwiesen.

  • Finanzen
    dpa-AFX

    AKTIE IM FOKUS: Qiagen ziehen in New York an - Wieder Übernahmespekulationen

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktien von Qiagen haben am Freitag in New York von erneuten Übernahmespekulationen profitiert. Zuletzt stiegen die Papiere des Biotechnologie-Konzerns um knapp 4 Prozent auf 35,51 US-Dollar. In der Spitze waren die Anteilscheine um mehr als 5 Prozent in die Höhe geschnellt.

  • Finanzen
    dpa-AFX

    SPD-Chefin Esken: 'Die schwarze Null muss weg'

    BREMEN (dpa-AFX) - Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken dringt auf umfangreiche Investitionen in Wohnungsbau, Bildung und Infrastruktur. Über ein solches Zukunftsprogramm wolle sie in der großen Koalition mit CDU und CSU verhandeln, und darüber dürfe nicht nach Kassenlage entschieden werden, sagte Esken

  • Finanzen
    dpa-AFX

    WDH: Neues Software-Problem könnte Wiederzulassung von Boeing 737-Max erschweren

    CHICAGO (dpa-AFX) - Der US-Luftfahrtkonzern Boeing hat ein neues Software-Problem beim mit Flugverboten belegten Krisenjet 737 Max gefunden, das eine Wiederzulassung erschweren könnte. "Wir nehmen die notwendigen Updates vor", teilte Boeing am Freitag mit. Dabei arbeite man mit der US-Flugaufsicht

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Neues Software-Problem könnte 737-Max-Wiederzulassung erschweren

    CHICAGO (dpa-AFX) - Der US-Luftfahrtkonzern Boeing hat ein neues Software-Problem beim mit Flugverboten belegten Krisenjet 737 Max gefunden, das eine Wiederzulassung erschweren könnte. "Wir nehmen die notwendigen Updates vor", teilte Boeing am Freitag mit. Dabei arbeite man mit der US-Flugaufsicht

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Devisen: Euro bleibt unter Druck - Einzelhandelsdaten belasten britisches Pfund

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Freitag im US-Handel unter 1,11 US-Dollar geblieben. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1093 Dollar gehandelt. Im frühen europäischen Geschäft hatte sie noch bei 1,1143 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1108

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP: O.J.-Simpson-Anwalt verstärkt Verteidigerteam von Präsident Trump

    WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Staranwalt Alan Dershowitz schließt sich nach eigenen Angaben dem Verteidigerteam im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump im Senat an. Der emeritierte Harvard-Professor teilte am Freitag auf Twitter mit, er nehme an dem Verfahren teil, "um die Integrität

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP: O.J.-Simpson-Anwalt verstärkt Verteidigerteam von Präsident Trump

    WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Staranwalt Alan Dershowitz schließt sich nach eigenen Angaben dem Verteidigerteam im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump im Senat an. Der emeritierte Harvard-Professor teilte am Freitag auf Twitter mit, er nehme an dem Verfahren teil, "um die Integrität

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Aktien New York: Rekordrally geht in eine neue Runde

    NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street purzeln weiter die Rekorde. Auch am Freitag erreichten die wichtigsten Aktienindizes Höchststände. Angesichts des bevorstehenden langen Wochenendes aber nahm die Dynamik zuletzt etwas ab. Am Montag wird in den USA wegen eines Feiertages nicht gehandelt.

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen - Angebote zu niedrig

    JENA (dpa-AFX) - Jenoptik muss an seinem Militärgeschäft festhalten. Der Vorstand habe beschlossen, den Verkaufsprozess für die Sparte Vincorion zu stoppen, teilte der Technologiekonzern am Freitagabend in Jena mit. Mitte November hatte sich Unternehmenschef Stefan Traeger mit Blick auf die Veräußerungspläne

  • Finanzen
    dpa-AFX

    O.J.-Simpson-Anwalt verstärkt Verteidigerteam von Präsident Trump

    WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Staranwalt Alan Dershowitz schließt sich nach eigenen Angaben dem Verteidigerteam im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump im Senat an. Der emeritierte Harvard-Professor teilte am Freitag auf Twitter mit, er nehme an dem Verfahren teil, "um die Integrität

  • Finanzen
    dpa-AFX

    O.J.-Simpson-Anwalt verstärkt Verteidigerteam von Präsident Trump

    WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Staranwalt Alan Dershowitz schließt sich nach eigenen Angaben dem Verteidigerteam im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump im Senat an. Der emeritierte Harvard-Professor teilte am Freitag auf Twitter mit, er nehme an dem Verfahren teil, "um die Integrität

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Mexiko will Migranten-'Karawane' Jobs statt Durchreise in USA bieten

    MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Hunderte Migranten haben auf ihrem Weg von Honduras Richtung USA die Grenze zu Guatemala überquert und näherten sich am Freitag Mexiko. Dessen Regierung erklärte, Migranten mit den nötigen Dokumenten die Einreise erlauben zu wollen, nicht aber die Weiterreise in die USA. Der

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Mexiko will Migranten-'Karawane' Jobs statt Durchreise in USA bieten

    MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Hunderte Migranten haben auf ihrem Weg von Honduras Richtung USA die Grenze zu Guatemala überquert und näherten sich am Freitag Mexiko. Dessen Regierung erklärte, Migranten mit den nötigen Dokumenten die Einreise erlauben zu wollen, nicht aber die Weiterreise in die USA. Der

  • Finanzen
    dpa-AFX

    CDU-Spitze pocht bei Grundrente auf Vermögensprüfung

    HAMBURG (dpa-AFX) - Die CDU-Spitze pocht im neu aufgeflammten Streit mit der SPD über die Grundrente auf einer Vermögensprüfung. Es gebe noch eine Reihe von Fragen, und auch die Finanzierung stehe noch nicht, hieß es am Freitag am Rande der CDU-Vorstandsklausur in Hamburg. Die CDU überprüfe nun, ob das