Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 23 Minuten
  • DAX

    12.130,48
    -46,70 (-0,38%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.092,26
    -12,99 (-0,42%)
     
  • Dow Jones 30

    27.685,38
    -650,19 (-2,29%)
     
  • Gold

    1.906,80
    +1,10 (+0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,1834
    +0,0021 (+0,18%)
     
  • BTC-EUR

    11.325,36
    +224,06 (+2,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    266,82
    +3,41 (+1,29%)
     
  • Öl (Brent)

    38,67
    +0,11 (+0,29%)
     
  • MDAX

    26.769,12
    +65,54 (+0,25%)
     
  • TecDAX

    2.934,70
    +14,51 (+0,50%)
     
  • SDAX

    11.970,76
    -98,99 (-0,82%)
     
  • Nikkei 225

    23.485,80
    -8,54 (-0,04%)
     
  • FTSE 100

    5.782,17
    -9,84 (-0,17%)
     
  • CAC 40

    4.771,17
    -44,95 (-0,93%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.358,94
    -189,34 (-1,64%)
     

Rückrufe bei Aldi, Lidl, Edeka, Marktkauf & Penny

Sandra Alter
·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 4 Min.

Erneut wird vor dem Verzehr von Lebensmitteln gewarnt. Betroffen sind 15 Sorten Käse, Joghurt, Wein und Kokosstücke.

Cheese and wine: cutting board with cheese slices, grape and walnuts isolated on white background. A red wine bottle and a wineglass are behind the cheese tray. Useful copy space available for text and/or logo. High key DSRL studio photo taken with Canon EOS 5D Mk II and Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM.
(Beispielbild: Getty Images)

Metallstücke, fehlende Allergiehinweise, Listerien und Salmonellen sind die Gründe für weitere Produktrückrufe in dieser Woche. Betroffen sind Produkte fast aller großen Lebensmittelhändler, wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mitteilt.

14 Käsesorten bei ALDI Nord und Süd

Der wohl umfangreichste Rückruf betrifft ALDI Nord und Süd. 14 Käsesorten mussten aus den Regalen entfernt werden. Grund: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in den Produkten aufgrund eines technischen Defekts an einer Verpackungsmaschine metallischer Abrieb enthalten ist.

Verbraucherzentrale: Sie warnt vor “Spray für alle Fälle”

Betroffen sind folgende Produkte des Herstellers fromages d’Europe:

Vertrieben durch ALDI Nord und ALDI Süd:

Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Légère 200g

Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Classique 200g

Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Kürbiskerne 200g

Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Caractère 200g

Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Mediterran (früher: Mit Kräutern der Provence & Chili umhüllt) 180g

Vertrieben durch ALDI Nord:

Le Coq de France Französischer Schnittkäse Gourmet 200g

Le Coq de France Französischer Schnittkäse Caractère 200g

Le Coq de France Französischer Schnittkäse mit Kürbiskernen 200g

Le Coq de France Französischer Schnittkäse Mediterran 180g

Gewarnt wird vor allen genannten Käsesorten, die die Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 16.12.2020 tragen.

Diese 14 Käsesorten sind vom Rückruf betroffen. (Bild: Lebensmittelwarnung.de)
Diese 14 Käsesorten sind vom Rückruf betroffen. (Bild: Lebensmittelwarnung.de)

Verbraucher die bereits diese Produkte gekauft haben, sollten aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr den Rückruf unbedingt beachten und die Ware nicht verzehren. Die betroffene Ware kann im jeweiligen Markt gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden. Ein Kassenbon ist nicht erforderlich.

Kokosstücke von ALDI Süd

Bei Aldi Süd gibt es aktuell eine weitere Lebensmittelwarnung für NATUR Lieblinge – Kokosstücke, 100 g der Firma Frischebox GmbH. Das Produkt kann Salmonellen enthalten.

Rückruf: Bundesweite Rückrufe für zwei Lebensmittel

Vom Verzehr wird deshalb dringend abgeraten. Eine Salmonellen-Erkrankung kann sich innerhalb einiger Tage mit Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen und leichtem Fieber äußern. Menschen mit geschwächtem Immunsystem, wie Säuglinge, Kleinkinder oder Senioren sind besonders gefährdet.

(Bild: Lebensmittelwarnung.de)
(Bild: Lebensmittelwarnung.de)

Betroffen ist die wie folgt gekennzeichnete Charge: L: 3501 1177 und L: 3405 1175, MHD: 24.05.2021, Ursprung: MZ (Mosambik).

Kunden können das Produkt in allen ALDI SÜD Filialen zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Käse bei Lidl

Auch ein bei Lidl verkaufter Käse ist verunreinigt: Bei Kontrollen von Meine Käserei Ziegenkäserolle, 100g der JERMI Käsewerk GmbH wurde Listeria monocytogenes nachgewiesen.

Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen) können ernste Krankheitsverläufe auftreten. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt nicht konsumieren.

Dieser Käse kann Listerien enthalten. (Bild: Lebensmittelwarnung.de)
Bestimmte Chargen dieses Käses können Listerien enthalten. (Bild: Lebensmittelwarnung.de)

Betroffen sind Artikel mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 05.11.2020, 06.11.2020, 09.11.2020 sowie den Losnummern 407, 411, 412, 417 und 421 und dem Identitätskennzeichen: DE BW 331 EG. Die entsprechenden Produkte wurden in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verkauft. Kunden können die Ware in jeder Lidl-Filiale auch ohne Kassenbon gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.

Joghurt von Lidl, ALDI Nord und Süd sowie Penny

Bundesweit zurückgerufen wird folgender Fruchtjoghurt von Ehrmann: Almighurt im 150g-Becher “Himbeere” mit dem MHD 29.10.2020.

Aktuelle Rückrufaktionen: Pastalöffel enthält Giftstoffe

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in dem Joghurt vereinzelt Metallteile befinden. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und den Joghurt nicht verzehren.

(Bild: Lebensmittelwarnung.de)
(Bild: Lebensmittelwarnung.de)

Die relevante Charge wurde ausschließlich bei Lidl, ALDI Nord, ALDI Süd und Penny verkauft.

Die von dem Rückruf betroffene Joghurtsorte kann in allen Filialen der oben genannten Handelsketten zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Wein von Edeka und Marktkauf

Die Hauser Weinimport GmbH ruft ihren vorwiegend bei den Supermarktketten Edeka und Marktkauf vertriebenen Sangria 7% vol in der 1-LiterKartonverpackung zurück.

Im Rahmen einer Neuauflage der Verpackung wurde versehentlich der Allergenhinweis “Enthält Sulfite” entfernt, teilt das Unternehmen mit. Kunden erkennen die betroffene Ware an den Losnummern: L6573, L6763, L6922 und L7006. Die entsprechenden Kennzeichnungen finden sich auf der Oberseite der Verpackung neben dem Verschluss.

Konsumenten, die allergisch auf Schwefel reagieren, sollten vom Verzehr absehen und können das Produkt auch ohne Kassenbon in ihren Einkaufstätten gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.

VIDEO: Produktion steigt: Anstieg veganer & vegetarischer Lebensmittel