Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 11 Minuten

Rückruf bei Lidl: Hackfleisch-Warnung für fünf Bundesländer

Christian Bernhard
Freier Autor

Vorsicht, falls Sie kürzlich Hackfleisch bei Lidl gekauft haben: Der Discounter ruft ein Produkt aus Filialen in mehreren Bundesländern zurück, da es Kunststoff-Fremdkörper enthalten könnte.

Dieses Hackfleisch wurde von Lidl zurückgerufen. (Produktabbildung: Lidl Deutschland / SB-Convenience GmbH)

Betroffen ist das Produkt “Landjunker Rinderhackfleisch” des Herstellers SB-Convenience GmbH. Lidl Deutschland erklärte, es könne nicht ausschließen, dass in dem betroffenen Produkt Kunststoff-Fremdkörper seien.

Durchfallrisiko: Molkereien nehmen Milch vom Markt

Verkauft wurde es in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz. Lidl teilte mit, die betroffene Ware aus dem Verkauf genommen zu haben.

Dieses Produkt wird zurückgerufen:

Landjunker Rinderhackfleisch

Inhalt: 500 g

Verbrauchsdatum: 14.10.2019

Losnummer: 36862231

Identitätskennzeichen: DE NW 20028 EG

Hersteller: SB-Convenience GmbH

Sie bekommen auch ohne Kassenbon den Kaufpreis erstattet

Da beim Verzehr des Produktes eine Verletzungsgefahr besteht, sollten Sie es keinesfalls konsumieren. Sie können es in den Lidl-Filialen zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet – auch wenn Sie den Kassenbon nicht mehr haben sollten.

Das Unternehmen teilte zudem mit, dass andere bei Lidl verkaufte Produkte von der SB-Convenience GmbH nicht betroffen seien. Das gelte auch für Hackfleisch von anderen Anbietern.

VIDEO: Studie: Lebensmittel in EU oft unterschiedlich