Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    39.233,71
    +135,03 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.103,92
    -27,61 (-0,07%)
     
  • Bitcoin EUR

    50.198,01
    +2.521,99 (+5,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.012,37
    +15,55 (+0,10%)
     
  • S&P 500

    5.078,50
    -10,30 (-0,20%)
     

RTL will sein Streaming stabiler machen

BERLIN (dpa-AFX) -Der Sender RTL LU0061462528 will seinen Streamingdienst RTL+ besser für einen Massenansturm rüsten, wie ihn jetzt der Rummel um Cora Schumacher ausgelöst hat. "Wir arbeiten intensiv daran, dass sich so ein Ausfall nicht wiederholt", teilte eine Sendersprecherin am Montag in Köln der Deutschen Presse-Agentur mit. Gegen Ende der Realityshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" war RTL+ zusammengebrochen. Zuvor hatte man angekündigt, dass das Model Schumacher ausscheidet.

"Aufgrund einer extrem hohen zeitgleichen Nutzung von RTL+, bedingt durch den spontanen Auszug von Cora Schumacher, kam es gestern gegen 20.55 Uhr trotz aller Vorbereitungen zu einer Überlastung mehrerer Systeme." Auf Fernsehern sei RTL+ zwar nach einer 20-minütigen Störung wieder verfügbar gewesen. Aber: "Auf den Web-Browsern sowie auf den iOS- und Android-Apps war die Störung von verschiedenen Faktoren abhängig und daher auch in der Dauer sehr unterschiedlich."