Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 32 Minuten
  • Nikkei 225

    39.114,44
    +44,76 (+0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    39.806,77
    -196,82 (-0,49%)
     
  • Bitcoin EUR

    65.415,51
    +4.017,10 (+6,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.510,34
    +155,93 (+11,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.794,88
    +108,91 (+0,65%)
     
  • S&P 500

    5.308,13
    +4,86 (+0,09%)
     

RTL sieht leichte Erholung des TV-Werbemarkts

LUXEMBURG (dpa-AFX) -Die RTL Group LU0061462528 sieht eine leichte Erholung des TV-Werbemarkts in Deutschland. Der Gesamtwerbeumsatz der in mehreren Ländern tätigen Gruppe stieg in den ersten drei Monaten im Vergleich zum Vorjahresquartal (623 Millionen Euro) um 10,1 Prozent auf 686 Millionen Euro, wie der zu Bertelsmann zählende TV-Konzern am Mittwoch in Luxemburg mitteilte.

RTL bestätigte zugleich den Jahresausblick. Auf Basis der leichten Erholung des TV-Werbemarkts in Deutschland und weitestgehend stabilen Werbemärkten in den anderen Regionen erwartet die TV-Gruppe einen Konzernumsatz von rund 6,6 Milliarden Euro. Im ersten Quartal lag er nach Angaben des börsennotierten Unternehmens bei 1,32 Milliarden Euro (Vorjahresquartal: 1,29 Milliarden Euro). RTL will in diesem Jahr sein Niederlande-Geschäft verkaufen. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) dürfte auf das gesamte Jahr gesehen bei 700 bis 800 Millionen Euro liegen - RTL stellt sich also auch auf einen möglichen weiteren Ergebnisrückgang ein. Der Konzern begründete dies unlängst mit höheren Programmkosten, vor allem wegen der Übertragung der Fußball-Europameisterschaft.

Bei seinem deutschen Streamingdienst RTL+ verzeichnet der Konzern inzwischen 5,3 Millionen zahlende Abonnenten. Das ist eine Steigerung um 20,6 Prozent im Vergleich zu Ende März 2023 mit damals noch 4,4 Millionen Abonnenten.