Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 15 Minuten
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,32 (-2,45%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,10 (+0,62%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.404,40
    +2.849,26 (+5,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.299,06
    +100,49 (+8,38%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     
  • S&P 500

    5.615,35
    +30,81 (+0,55%)
     

ROUNDUP: Unternehmensstimmung im Euroraum auf höchstem Stand seit Sommer 2023

LONDON (dpa-AFX) -Die Unternehmensstimmung im Euroraum hat sich im Februar erneut verbessert. Der Einkaufsmanagerindex von S&P Global stieg zum Vormonat um 1,3 Punkte auf 49,2 Zähler, wie S&P am Dienstag in London nach einer zweiten Umfragerunde mitteilte. Das ist der höchste Stand seit Juni 2023. Eine erste Erhebung wurde um 0,3 Punkte angehoben. Der Indikator nähert sich somit der wichtigen 50-Punkte-Marke, die wirtschaftliche Schrumpfung von Wachstum trennt.

"Das Wachstum der Eurozone-Wirtschaft geht im Februar weiter Richtung Stabilisierung", kommentierte S&P das Resultat. Zwar sei die Wirtschaftsleistung wohl abermals geschrumpft, allerdings nur noch geringfügig und mit der niedrigsten Rate seit Mitte 2023. Der Dienstleistungssektor verzeichnete wieder ein geringfügiges Wachstum, das jedoch vom anhaltenden Rückgang der Industrieproduktion kompensiert wurde.

In den einzelnen Mitgliedsländern bietet sich ein unterschiedliches Bild: Während Irland und Spanien solide gewachsen seien und Italien sich im Aufwind befinde, hätten die beiden größten Volkswirtschaften der Eurozone, Deutschland und Frankreich, in der Krise verharrt, erklärte S&P.

"Der Start in das Jahr 2024 könnte für den Dienstleistungssektor besser ausfallen als erwartet", kommentierte Cyrus de la Rubia, Chefvolkswirt des S&P-Partners Hamburg Commercial Bank. Zum ersten Mal seit sieben Monaten wachse die Geschäftstätigkeit des Servicesektors, anstatt zu schrumpfen. "Die wirtschaftliche Vitalität in der Eurozone ist vor allem im Süden zu beobachten", sagte der Ökonom mit Blick auf Spanien und Italien.

WERBUNG

Die Daten im Überblick:

Region/Index Februar Prognose Vorläufig Vormonat EURORAUM Gesamt 49,2 48,9 48,9 47,9 Industrie 46,5 46,1 46,1 46,6 Dienste 50,2 50,0 50,0 48,4 DEUTSCHLAND Industrie 42,5 42,3 42,3 45,5 Dienste 48,3 48,2 48,2 47,7 FRANKREICH Industrie 47,1 46,8 46,8 43,1 Dienste 48,4 48,0 48,0 45,4 ITALIEN Industrie 48,7 49,1 --- 48,5 Dienste 52,2 52,3 --- 51,2 SPANIEN Industrie 51,5 50,0 --- 49,2 Dienste 54,7 53,5 --- 52,1

(Angaben in Punkten)

/bgf/jsl/stk